Mango-Milchreis mit frischen Erdbeeren und das Kofferproblem

Wochenende! Heute habe ich das perfekte Frühstück oder den Mittagssnack für Euch! Mango-Milchreis. Ideal an warmen Sommertagen, weil der Milchreis so herrlich erfrischend ist. Und ebenso perfekt für einen grauen, verregneten und kühlen Frühlingstag! Denn hallo, hier kommt die Sonne auf den Tisch. Ein paar Erdbeeren dazu und der Tag beginnt perfekt.

image

Die Erdbeeren, die ich hier auf Mallorca gefunden habe, gefallen mir nicht wirklich. Ansonsten ist das Obst und Gemüse der Insel einfach nicht zu toppen. Tomaten schmecken tatsächlich wieder nach Tomaten, die Gurken sind herrlich knackig und die Avocados wunderbar cremig. Ich überlege die ganze Zeit noch, wie ich all das Gemüse in meinen Koffer stopfen kann. Das Größte Problem dürfte dabei sein, es heil nach Hause zu bringen. Jemand Ideen?

image

Die Orangen, die wir am Sonntag in Sóller gekauft haben, schmeckten sogar mir. Ich mag eigentlich keinen Orangensaft und auch kaum andere Gerichte, die irgendeine Art von Orangen oder deren Aroma beinhalten. Die Orangen von Mallorca haben jedoch einen ganz süßen, unaufdringlichen Geschmack. Sie enthalten nicht so viel Säure, was ich als sehr angenehm empfinde. Also Orangen würde ich dann auch noch einpacken. Menno, so langsam ist mein Koffer knackig voll.

image

Ach ja, und frischer Fisch… Den hätte ich eigentlich auch noch gerne, aber dann stinkt die Kleidung so. Gestern stand ich im Supermarkt an der Fischtheke an. Was für ein Erlebnis! Der Fisch wird frisch vor den Augen der Kunden ausgenommen. Allerdings ist die Art der Spanier (na gut, vielleicht gilt das nur für diesen Supermarkt), etwas eigen. Da macht sich die Frau doch glatt mit der Schere über das Tier her. Ich habe meinen Fischmann noch niemals gesehen, wie er den Fischen die Flossen mit der Schere abschneidet. Beim Aufschlitzen des Tunfisch spritze das Blut zu allen Seiten. Während ich gerade noch schaute, ob meine eh schon leicht schmutzige Kleidung nun auch noch mit Blutspritzern Versehen worden ist, bekam ich eine kleine Dusche ab. Nicht nur der Fisch wird kurz und kräftig abgespritzt, auch der Kunde bekommt gleich eine kleine Dusche verpasst. Wegen der Blutspritzern und so.

image

Es war auf jeden Fall interessant. Allerdings hätte mich noch mehr interessiert, was die Kundin aus dem Fisch (sie hat zusätzlich noch Dorade gekauft, der übrigens nicht filetiert wurde, sondern zu Steaks geschnitten wurde) gekocht hat.

image

image

Nun ja, ich geh dann noch mal eben einkaufen. Etwas Platz ist ja noch im Koffer.

image

 

Mango-Milchreis mit frischen Erdbeeren

Zubereitungszeit 5 minutes

Kochzeit: 25 minutes

Portion(en) 2-3

Zutaten

  • Mango-Milchreis mit frischen Erdbeeren
  • 100 g Milchreis oder Risottoreis
  • 1/2 l ungezuckerte Mandelmilch (Milch Deiner Wahl)
  • 100 ml Kokosmilch (wenn keine da ist, nehmt Ihr einfach normale Milch)
  • 1 Vanilleschote, ausgekratzt
  • 150 g Mango (ich habe tiefgekühlte verwendet)
  • Optional: frische Erdbeeren

Zubereitung

  1. In einem großen Topf den Reis und die Milch mit dem Vanillemark und der ausgekratzten Schote gut vermischen und zum Kochen bringen. Dabei immer mal wieder umrühren. Wenn die Milch kocht, die Hitze auf niedrigste Stufe reduzieren und ca. 20-30 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit der Milchreis cremig wird. Sollte die Milch zu schnell verkochen oder der Reis am Ende etwas trocken sein, könnt Ihr einfach noch etwas Milch einrühren. Wenn der Milcheis gar ist (er sollte weich und cremig sein, aber noch etwas Biss haben), die Kokosmilch unterrühren.
  2. In der Zwischenzeit die Mango pürieren.
  3. Das Mangopüree unter den fertigen Milchreis rühren.
  4. Den Milchreis in Schüsseln servieren. Dazu passen frische Erdbeeren.
  5. *Anmerkung: ich koche den Milchreis immer ohne Zucker, da ich ihn beim Essen lieber selber nachsüße.
http://pinkchillies.de/2014/05/23/mango-milchreis-mit-frischen-erdbeeren-und-das-kofferproblem/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *