Kichererbsensalat mit giftgrünem Frühlingsdressing

Der Frühling zieht ein! Endlich! Die Fotos auf Instagram von der Südhalbkugel unseres schönen Planeten haben mich teilweise wirklich deprimiert. Na eigentlich haben sie mich mehr sauer gemacht. Was müssen die auch ständig so schöne Strände mit blauem Wasser posten, während wir hier in der grauen Pampe sitzen? Schlimm ist das! Tztztztz!

20150107-ZAJ_0341Kichererbsensalat

Aber nun, liebe Australier, kommen wir. Mit den schönsten Frühlingsbildern überhaupt. Die Landschaft ist hier zwar noch nicht grün, aber immerhin wärmt die Sonne schon meine Haut, was ich als kleinen Teilsieg betrachte. In wenigen Wochen werden wir auf jeden Fall das Internet mit den schönsten Fotos überschwemmen.

20150107-ZAJ_0344Kichererbsensalat

Wir fahren übrigens gerade über die Autobahn, während ich den Beitrag tippe. Die anderen Autofahrer stressen mich so sehr, dass ich leider bloggen muss. Eigentlich wollten wir zunächst an die Nordsee fahren, aber da wir uns nicht ganz sicher waren, ob das Wetter dort auch so schön ist, haben wir uns für die Ostsee entschieden. Mir persönlich gefällt es dort ja nicht so gut, weil es immer so schrecklich eng ist und ich viel Platz brauche. Vermutlich werden wir eh niemals ankommen, da wir alleine für das Durchqueren der Stadt über 40 Minuten gebraucht haben. Jetzt stehen wir im Stau und ich kann die Grashalmen am Straßenrand zählen.

20150107-ZAJ_0345Kichererbsensalat

Immerhin werden wir nicht verhungern, da ich ein kleines Proviantkörbchen gepackt habe. Also fast nicht! Das Essen liegt nämlich im Kofferraum und ich müsste erst umständlich auf die Rücksitzbank klettern und diese dann umkippen, was natürlich schwierig wird, weil ich ja drauf sitze. Aussteigen geht auch nicht, weil wir immer noch rollen und auf den anderen Spuren ja Autos fahren. Es ist also irgendwie kompliziert.

Kicherersbensalat

Jedenfalls habe ich einen schnellen Kichererbsensalat gemacht. Mit viel Grünzeugs und grünem Dressing. Quasi als Hommage an den Frühling, der unsere braunen Bäume hoffentlich schnell mit einem grünen Kleid versieht.

Der Salat gehört zu einem meiner liebsten Wochenendsnacks, weil er schnell gemacht und reichhaltig ist und vor allen Dingen so unglaublich gut schmeckt. Neben Kichererbsen habe ich noch Feldsalat, Frühlingszwiebeln und Gurke untergemengt. Manchmal schmeiße ich auch noch ein paar Avocadostückchen dazu. Avocado geht ja immer. Das Geheimnis des Salats ist das Dressing, welches durch die Nutzung eines Pürierstabs so cremig und giftgrün ist, dass ich mich reinlegen könnte. Jeder Sternekoch befindet sich jetzt vermutlich in einem Schockzustand, weil man Dressings bestimmt nicht mit einem Zauberstab oder wie die Dinger nun auch immer offiziell heißen mögen, zubereitet. Ist mir aber egal, weil ich das Dressing einfach toll finde.

20150107-ZAJ_0341Kichererbsensalat

Ihr Lieben, ich wünsche Euch noch einen fantastischen Sonntag! Genießt ihn.

xoxo
Christine

Kichererbsen Salat mit giftgrünen Dressing

1 Dose Kichererbsen, (abtropfen lassen und mit Wasser klar spülen)
1/2 Salatgurke
Ca. 80-100 g Feldsalat
2 Frühlingszwiebeln, gewaschen und in Ringe schneiden
Optional: 1 Avocado, in Stücke geschnitten

Die Salatgurke längs halbieren und mit einem Löffel vom Fruchtfleisch entfernen. Die Gurke in Ringe schneiden. In einer großen Schüssel die Kichererbsen, Gurke, Frühlingszwiebeln und Feldsalat (und Avocado, wenn genutzt) gut mit einander vermengen. Entweder das Dressing auf den gesamten Salat geben und vorsichtig unterheben oder aber einfach nur zum Salat reichen, sodass jeder selbst sich das Dressing auffüllen kann.

Dressing

55 g Olivenöl
10 g Tahin
1 Knoblauchzehe
10 – 20 g weißer Balsamicoessig
25 g Petersilie
10 g Dill
10 g Ahornsirup
20 g Wasser

Alle Zutaten bis auf das Wasser in einen Messbecher geben und mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse pürieren. Sollte das Dressing noch zu dickflüssig sein, ganz vorsichtig nach und nach das Wasser hinzugeben. Ggf. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *