Milchreis in Zimt und Apfelmus

Die Herbstmorgen sind auch hier in Portland, Oregan sehr kühl. Die Luft ist feucht, Nebel liegt über der Stadt. Alles wirkt gleich viel ruhiger und verschlafener.

20131010-ZAJ_1556Milchreis_

Perfekt, um langsam mit einem Tee und einer Schüssel Milchreis in den Tag zu starten.

20131010-ZAJ_1516Milchreis_

Ich mag Milchreis wirklich gerne und kann ihn eigentlich zu jeder Tageszeit essen. Passend zum Herbst habe ich ihn mit frischem Apfelmus und Zimt verfeinert.

20131010-ZAJ_1524Milchreis_

Durch das Apfelmus bekommt der Milchreis eine feine fruchtige Note, die jedoch nicht zu aufdringlich ist. Zimt und Ingwer geben dem Ganzen einen herbstlichen Touch. Da ich Vanille wirklich liebe, darf sie natürlich auch in diesem Milchreis nicht fehlen.

20131010-ZAJ_1517Milchreis_

Auch wenn ich nicht unbedingt ein Fan von braunem Zucker bin, passt er doch hervorragend zu dieser süßen Speise. Langsam schmilzt er auf dem warmen Reis. Die Körner, die nicht schnell genug schmelzen, knirschen herrlich im Mund.

20131010-ZAJ_1533Milchreis_

Auch wenn Milchreis optisch nich unbedingt zu den Gerichten gehört mit denen man einen Schönheitswettbewerb gewinnt, so ist er doch unglaublich lecker.

20131010-ZAJ_1560Milchreis_

Milchreis in Zimt und Apfelmus

  • 100 g Milchreis oder Risottoreis
  • 1/2l Sojamilch (Milch Deiner Wahl)
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Ingwer
  • 1 Vanilleschote, ausgekratzt

Apfelmus

  • 2 große Äpfel
  • , geschält, entkernt und in kleine Stückchen geschnitten

  • etwas Wasser
    Brauner Zucker zum Servieren

In einem großen Topf den Reis und die Milch samt Zimt, Ingwer, dem Vanillemark und der ausgekratzten Schote gut vermischen und zum Kochen bringen. Dabei immer mal wieder umrühren. Wenn die Milch kocht, die Hitze auf niedrigste Stufe reduzieren und ca. 20-30 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit der Milchreis cremig wird. Sollte die Milch zu schnell verkochen oder der Reis am Ende etwas trocken sein, könnt Ihr einfach noch etwas Milch einrühren.

In der Zwischenzeit die Äpfel mit ein wenig Wasser (der Boden sollte bedeckt sein) zum Kochen bringen und kochen bis sie weich sind. Je nach Größe der Äpfel dauert es 7-15 Minuten. Die weichen Äpfel mit einem Zauberstaub pürieren.

Das Apfelmus unter den fertigen Milchreis rühren.

Den Milchreis in Schüsseln servieren und mit braunem Zucker bestreuen.

*Anmerkung: ich koche den Milchreis immer ohne Zucker, da ich ihn beim Essen lieber selber nachsüße.

4 comments

  1. So, bei Portland muss ich mich doch mal zu Wort melden, da es mein US Hometown ist und ich viele und ausschließlich schöne Erinnerungen daran habe. Und jetzt auch noch Milchreis, eine meiner Lieblingsspeisen, die ich sogar selbst kochen kann, obwohl es so kompliziert ist :-) was sicherlich daran liegt, dass ich den Backofen nicht vorheizen muss und man keinen Pizzateig benötigt :-)
    Jedenfalls sieht dieser Milchreis sehr lecker aus!

  2. Ich mag Milchreis ja eigentlich nicht, deswegen nenn ich ihn süßes Risotto ;) Gab’s bei mir auch gerade erst im Urlaub, auch mit Äpfeln!
    xo Zoe

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *