pink chillies

FOOD, PHOTOS AND TRAVEL – LIFE IS WONDERFUL
glutenfrei | Herzhaftes

Salat mit Humus und Avocado

Mai 6, 2016

Was für ein herrliches Wetter! Es lädt gerade dazu ein, im Park auf einer Decke zu lesen oder am Strand Drachen steigen zu lassen.

Ich mache weder das eine noch das andere, sondern bepflanze meinen Balkon mit lauter essbaren Dingen, bei denen ich bezweifeln mag, dass sie jemals Ertrag bringen. Meist läuft es so: die Saat keimt aus, kleine Setzlinge stecken ihre Köpfchen aus der Erde und wachsen fleißig Woche um Woche. Dann schlägt das Wetter um. Entweder regnet es den ganzen Sommer und es ist kalt oder aber die Pflanzen verbrennen in sengende Hitze.

Salat mit Humus und Avocado

Vor zwei Jahren habe ich Zucchini in der Wohnung angepflanzt. Die waren von IKEA und wuchsen ganz gut, bis die Blüten langsam verwelkten und die ersten Früchte zu sehen waren. Ein Teil verrottete, der andere Teil wurde von Schnecken angefressen. Und nein, die Schnecken waren natürlich nicht in der Wohnung. Nachdem meine Mutter der Meinung war, dass die Zucchini draußen im Balkonkasten besser aufgehoben seien und da den ersten Hitzschlag bekamen, überlegte ich mir dann, die armen Pflanzen besser zu meinem Freund auf den Balkon zu bringen. Was für ein Drama. Da kamen dann die bösen Schnecken und der viele Regen.

Die Kräuter machen auf dem Balkon momentan eine sehr gute Figur und auch die Erdbeeren vom Lidl, es gab sie vor einigen Wochen für sehr wenig Geld, schlagen sich tapfer.

Jetzt habe ich mir überlegt, dass ich den arg mitgenommenen Buchsbaum umtopfen werde. Er sieht ziemlich verkommen aus und droht in seinem großen Topf, der sicherlich frei von sämtlichen Nährstoffen ist, zu verkümmern. Um ehrlich zu sein, will ich unbedingt den großen Kübel haben, um dort weiteres Gemüse drin anzubauen. Blöd nur, dass der Buchsbaum so stark verwurzelt ist, dass ich vermutlich einen kleinen Bagger benötige, um ihn aus dem Topf zu hebeln.

Ich werde Euch in den nächsten Wochen davon berichten, wie erfolgreich die mini Farm hier läuft. Sollten am Ende tatsächlich Tomaten, Gurken, Rauke oder Paprika in meiner Schüssel landen, wird es einen super Salat geben, von dem ich noch lange schwärmen werde.

Salat mit Humus und Avocado

In der Zwischenzeit kaufe ich mein Gemüse weiterhin beim Gemüsehändler und genieße das knackige Grün mit einem Klacks Humus. Tatsächlich ist es momentan meine liebste Art, Salat zu essen. Wer keine Lust hat, das Humus selbst zu machen, kann auch zu einem Töpfchen aus dem Supermarkt greifen. Immer mehr Läden bieten nämlich jetzt auch hier endlich Hummus an.

Zugegebenermaßen braucht dieser Salat kein wirkliches Rezept, da Ihr selbst nach Lust und Laune die Zutaten variieren könnt wie Ihr mögt. Ihr mögt keine Tomaten? Wunderbar, gebt einfach etwas mehr Gurke dazu. Paprika esst Ihr leidenschaftliche gerne? Dann hat die Schüssel einfach voll damit.

Salat mit Humus und Avocado

Entweder bereitet Ihr Euch einfach nur selbst eine Mittagsportion ein oder Ihr steuert einen großen Salat zum Grillen bei. Aber Achtung: dann würde ich die Eier und das Humus separat in Schüsseln reichen.
Ich mache mich jetzt auf den Weg zum Gartencenter und hole mal irgendwas, um den Buchsbaum ein schöneres Leben zu ermöglichen.

Habt ein tolles und sonniges Wochenende,
xoxo
Christine

 

 

Salat mit Humus und Avocado 

Achtung: es handelt sich um ungefähre Mengenangaben für 1 kleinen Teller zum Mittag

  • 2- 3 EL Humus (entweder gekauft oder Rezept hier oder hier)
  • 1 Handvoll Rucola, gewaschen und ggf. zerkleinern, sodass man es gut mit der Gabel aufpieksen kann
  • 1 kleine grüne Spitzpaprika, waschen, Stiel und Kerne entfernen, klein schneiden
  • 2-3 Cocktail Tomaten, waschen und halbieren
  • 1/4 Stück einer Salatgurke, halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und anschließend klein schneiden
  • 1 hart gekochtes Ei, pellen und halbieren
  • 1/2 Avocado, in Streifen schneiden (und aus der Schale entfernen)
  • 2 EL Kichererbsen, entweder gekocht oder aus der Dose, dann aber gut abspülen und abtropfen lassen

Alle Zutaten für den Salat (bis auf das Ei, die Avocado und das Humus) in eine Schüssel geben, das Dressing (Rezept steht unten) dazu geben und vorsichtig vermengen. Auf einem tiefen Teller anrichten und mit dem Ei, dem Humus und der Avocado garnieren.

Dazu passt ofenfrisches Baguette (ggf. glutenfrei).

Dressing

  • 4 EL Olivenöl
  • 1,5 EL Weißer Balsamicoessig
  • 1 TL Senf (nehmt einfach den, den Ihr am liebsten esst)
  • 1 Messerspitze Harissapaste (optional)
  • 1 Knoblauchzehe, gehäutet und gepresst
  • Salz zum Abschmecken

Alle Zutaten des Dressing in einem Becher oder einer Küchenmaschine gut verrühren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.