Category Archives: Meine Woche in Bildern

Wochenende in Bildern – 26. & 27. Mai 2018

Ich weiß, dass einigen von Euch der Wochenrückblick fehlt. In den letzten Monaten war mir nicht so recht danach, irgendwie war alles doof. Dabei mag ich ein Rückblick auf die Woche recht gerne, weil mir so selbst noch einmal bewusst wird, was ich eigentlich alles Schönes erlebt habe.

Heute gibt es zwar immer noch keinen Wochenrückblick, dafür aber das Wochenende in Bildern. Während ich die Bilder zusammengestellt habe, kamen mir die beiden Tage unendlich gefüllt vor. So empfinde ich übrigens auch immer die Wochenenden anderer. Aber eigentlich haben wir gar nicht so zu viel unternommen, sondern waren ein wenig bummeln, einkaufen, haben gespielt, gegessen und die Familie besucht.

Nach dem Frühstück fahren wir nach Ottensen, da ich mir unbedingt mal den unverpackt Laden ansehen will. Als wir fast da sind, merke ich, dass ich mein Handy im Auto vergessen habe. Also flitzte ich zurück. Das war auch gut so, da es in der prallen Sonne lag und bereits nach kurzer Zeit einen kleinen Hitzschlag erlitten hat. Also konnte ich auf dem Display erst einmal nicht so viel erkennen, sondern hielt, als ich an diesem Balkon vorbei kam, der mich an Ferien und meine Kindheit erinnerte, einfach blindlings in die Luft. Ich mag das Bild!

Ein Rinnstein voller Blüten!

Woher das „Achtung“ Schild wohl kommt? Der Schatten zeigt übrigens meine Hand, die mein Handy hält.

Haylee schaut mit großen Augen auf Papas Stulle, aber abbeißen will sie dann doch nicht. Low Carb Papa, Low Carb!

Ich habe den schlechtesten Salat seit sehr langer Zeit gegessen. Da der Kellner nicht wusste, was Gluten ist, habe ich den Salat ohne Dressing bestellt. Auf dem Bild sieht er vielleicht gar nicht so schlecht aus, aber nicht nur, dass er total ideenlos und fade war, nein, er war auch voller Sand. Das war der Moment, wo ich mich sofort wieder nach Seattle oder San Francisco wünschte. Ach was sag ich, selbst im kleinen Kaff von Ashland bekommt man etwas anständigeres serviert. Aber im hippen Stadtteil Ottensen reicht das wohl vollkommen aus.

Wir genießen ein Macaron Eis…

… und kurze Zeit später erwacht Haylee von ihrem Powernap.

Große Postkartenliebe!

Ich wundere mich immer noch, wie meine Sonnenbrille in den Kinderwagen gekommen ist.

Ich liebe Rosenstöcke an Häusern! Da der Mann so groß ist, wurde er von einer Hausbewohnerin gebeten, ein Tau über die Fensterstange zu legen, damit sie den Rosenstock daran befestigen konnte.

Wir müssen noch für das Abendessen einkaufen. Der nette Mann an der Käsetheke, schneidet Haylee ein besonders großes Stück Käse ab. Find ich ja viel besser als ein Würstchen. Das Kind lässt mich ein kleines Stück probieren.

Eigentlich wollte ich von BIG eine Wasserbahn kaufen. Die ganz große, versteht sich. Aber leider passt sie nicht auf dem Balkon und so spielen wir einfach mit Schüsseln.

Prost! Sprudelwasser im Espressogläschen, das eher an ein Schnapsglas erinnert.

Eigentlich mag Haylee ja keine Socken anziehen, aber die neuen Rutschesocken für die Kita haben es ihr dann doch angetan.

Es gibt Burger!

Da das Kind einfach nicht müde ist, darf es nach dem essen noch eine Runde mit Papa spielen.

Eigentlich wollte ich mir in Ruhe den WM Planer ansehen, doch bevor ich zu Gruppe G kam, schnappte sich Haylee die Übersicht.

Prost! Sprudelwasser zum Frühstück, dazu ein paar Blaubeeren und Banane.

Gott sei Dank hat die Tante die Babyschaukel aus dem Keller hervor gekramt. Haylee ist im siebten Himmel. Denn bei uns in der Gegend gibt es auf den Spielplätzen nur runter gekommene Schaukeln für größere Kinder.

Wir sind zum Sonntagskaffee bei der Schwester des Mannes eingeladen. Gekaufte Kekse mag ich eigentlich nicht, außer diese von Schär.

Dazu gibt es Mandel-Möhren-Kuchen mit Pinienkernen.

Im nächsten Leben werde ich vielleicht eine Katze. Offensichtlich können die einfach den ganzen Tag schlafen und werden ständig gestreichelt.

Haylee spielt mit meinem Lieblingsspielzeug, einer Wasser-Sand-Mühle. Ich hatte als Kind kein und leide immer noch darunter.

Pure Lebensfreunde!

Ich reihe mich hiermit in die Wochenendbilder bei Susanne ein und wünsche Euch süße Träume. Schlaf gut!
xoxo
Christine

Meine Woche in Bildern – KW 48/2017

Während halb Deutschland im Winterwonder-Land sitzt, hocken wir weiterhin im dezenten Grau. Nun ja, immerhin ist es nicht glatt draußen.

Viel haben wir letzte Woche nicht gemacht, da ich einfach nicht die Kraft hatte, mit meiner fiesen Erkältung Stunden durch die Gegend zu spazieren. Was habt Ihr denn gemacht?

Ich wollte ein Foto mit Schleife, der Mann nicht. Und das Baby? Das wollte gar kein Foto, sondern zappelte in seinem Stuhl fröhlich herum.


Continue reading

Meine Woche in Bildern – KW 47/2017

Zack, schon wieder ist Sonntagabend! Und schon wieder habe ich für meinen Blog nichts gemacht. Haylee und ich waren trotz des Schietwetters letzte Woche viel unterwegs. Ich frage mich ernsthaft, wo all der Regen herkommt.

Am Donnerstag hat meine Mama mich mit einem Blumenstrauß überrascht und ihn mit den Worten „Happy Thanksgiving“ überreicht. Ich habe mich so gefreut und war gleichzeitig sehr gerührt. Sie weiß, wie sehr ich Thanksgiving liebe, seit meine Freundin Emily vor vielen, vielen Jahren im Studentenwohnheim mit einigen anderen Amerikanern das großartigste Essen überhaupt aufgefahren hat. Ich habe uns am Donnerstagabend ein kleines Dinner gekocht. Es gab Kartoffel-Kürbis-Stampf mit gerösteten Zwiebeln und Knoblauch, Cranberrysauce, Erbsen und Hallig-Lamm von den Salzwiesen! Es war lecker.

Am Freitagabend wollte ich mich eigentlich noch an den Rechner setzen, aber dann bin ich mit der Silikonbürste beim Abwaschen abgerutscht und habe mir das Messer mit voller Wut in den Daumen geschlagen. Zum Glück war da noch der Knochen, sonst würde der Daumen jetzt in der Spüle liegen. Hach ja, jedenfalls war mir dann erst mal ziemlich schlecht und zum Schreiben hatte ich definitiv keine Lust mehr.

Was habt Ihr denn so gemacht?

Am Montagmorgen lasse ich mich erst einmal mit einer Zahnreinigung verwöhnen.


Continue reading

Meine Woche in Bildern – KW 46/2017

Und so sah sie aus, meine letzte Woche.

Spontanes Mittagsdate im Vapiano. Ich habe einen Salat gegessen und hinterher bereut, mich nicht für Nudeln mit Pesto entschieden zu haben. Die sahen nämlich echt gut aus. Allerdings wäre ich dann wohl ins Mittagskoma gefallen. Der Espresso schmeckte übrigens gar nicht mal so schlecht.


Continue reading