Blumenkohlsuppe mit gerösteten Kichererbsen

Hattet Ihr schöne Ostern? Wart Ihr am Osterfeuer oder habt Eier im Garten gesucht? Wir haben beim Aufbau des Osterfeuers in Blankenese einige Zeit zugeschaut, haben dann aber doch das Weite gesucht, da riesige Besucherströme erwartet wurden. Wenn ich eins nicht leiden kann, sind es Menschenmassen.

Blumenkohlsuppe mit geröstete Kichererbsen

Statt um das Osterfeuer zu tanzen, sind wir am Samstagabend ganz spontan in ein neues Steakhouse am Blankeneser Bahnhof Essen gegangen und wurden gerade zu verwöhnt. Nicht nur, dass uns der Geschäftsführer und Restaurantleiter bedienten, nein, irgendwann brachte uns der Küchenchef persönlich den Nachtisch. Uns war es fast schon ein wenig unangenehm, aber wir waren vom aufmerksamen Team und Service doch sehr begeistert!

Eigentlich müsste ich an dieser Stelle jetzt mit einer außergewöhnlichen Soße, passend zum perfekt gegrillten Steak auftrumpfen, aber stattdessen habe ich eine ganz bodenständige Suppe für Euch.

geröstete Kichererbsen

Bevor wir in wenigen Wochen den Spätfrühling ausrufen, die ersten heimischen Erdbeeren, zarte Spargelstangen und Fisch vom Grill genießen, wärmen wir uns an den letzten frischen Tagen noch einmal an einem Schälchen Suppe.

Ich glaube, ich sagte es schon mal. Mit Kohl macht man mich eigentlich nicht glücklich. Bei Rotkohl, Grünkohl und Rosenkohl, greife ich beherzt zu den Beilagen wie Kartoffeln oder Fleisch. Blumenkohl hingegen esse ich hin und wieder ganz gerne, ist er doch nicht so streng im Geschmack, sondern kommt milder daher als seine Artgenossen.

geröstete Kichererbsen auf Blumenkohlsuppe

Da so ein Blumenkohlsüppchen doch recht schnell fad und langweilig sein kann, habe ich es mit gerösteten Kichererbsen aus dem Backofen gepimpt. Ich weiß, ich weiß! Sämtliche Blogs sind voll davon, vermutlich habt Ihr es bereits auch selbst schon einmal ausprobiert.

Frisch aus dem Ofen erinnern die Kichererbsen fast ein wenig an Chips, da sie knusprig und würzig sind. Sie passen perfekt zu der Blumenkohlsuppe, da diese geschmacklich nicht zu aufdringlich ist. Das einzige Manko ist, dass man die Kichererbsen rasch vernaschen muss, da sie sonst schnell hart werden. Während man die Suppe getrost auch noch am nächsten Tag essen oder gar einfrieren kann, muss man die knusprigen Kügelchen (leider) sofort essen.

geröstete Kichererbsen auf Blumenkohlsuppe

Happy Tuesday, Ihr Lieben,
xoxo
Christine

Blumenkohlsuppe mit gerösteten Kichererbsen
Art: Suppe
Zubereitungszeit: 
Kochzeit: 
Insgesamt: 
 
Zutaten
  • Für die Suppe:
  • 500 ml Gemüsebrühe (vorzugsweise selbstgemacht)
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml, Vollfett, keine light)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1,5 TL scharfes Currypulver
  • 1 Blumenkohl, von den Blättern befreien, waschen und in Rosetten brechen
  • 3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 5 Stiele Sellerie (entspricht ungefähr der Hälfte von einem Bund Stangensellerie), in Ringe geschnitten
  • 3 frische Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Salz zum Abschmecken
  • ½ TL frisch geriebener Muskatnuss
  • Koriander zum Verzieren
  • Für die Kichererbsen
  • 200 ge gekochte Kichererbsen (oder aus der Dose, dann aber gut abspülen und komplett trocken tupfen)
  • 1 TL Harissapulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • etwas Meersalz
Zubereitung
  1. Für die Suppe:
  2. In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen.
  3. Wenn das Öl warm ist, die Blumenkohl-Rosetten mit den Frühlingszwiebeln, Currypulver und der Sellerie in den Topf geben. Unter ständigen Rühren einige Minuten andünsten. Dabei aufpassen, dass nichts anbrennt.
  4. Nun den Knoblauch, die Kokosmilch und die Gemüsebrühe hinzugeben und einmal zum Aufkochen bringen. Anschließend die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren.
  5. -30 Minuten köcheln lassen oder bis der Blumenkohl weich ist.
  6. Die Suppe mit einem Zauberstaub sehr fein pürieren, mit Meersalz und frisch geriebener Muskatnuss abgeschmecken. Eventuell noch etwas Currypulver unterrühren.
  7. Für die Kichererbsen:
  8. Während die Suppe köchelt, den Backofen auf 200° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  9. In einer großen Schüssel die gut abgetropften Kichererbsen mit dem Harissa, ein wenig Meersalz (2-3 Mal an der Salzmühle drehen) Olivenöl und Ahornsirup vermengen. Das geht am besten mit den Händen.
  10. Die Kichererbsenmischung sofort auf das Backblech geben und ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.
  11. Die Suppe in Schüsseln mit den Kichererbsen und frischen Koriander servieren.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Rate this recipe: