Favorite Antipasti – Caponata Siciliana

Es schüttet wie aus Kübeln! Nach einigen Tagen Sonnenschein und Schwüle, zeigt sich der Sommer gerade von seiner nassen Seite. Immerhin muss ich meinen kleinen Kräutergarten nicht gießen! Hat ja auch was.

Weißwein mit Caponata

Während ich die letzten Abende das Essen immer draußen genossen habe, werde ich es mir heute drinnen gemütlich machen und vielleicht sogar schon früh abends ein paar Kerzen anzünden. Was gibt es schöneres, als dabei dem Regen zu lauschen, sich in den nächsten Urlaub zu träumen oder die nächste Grillparty zu planen?

Aubergine

Junger Knoblauch

Wie der Zufall es wollte, fielen der Unabhängigkeitstag und das Viertelfinale dieses Jahr auf einen Freitag! Perfekt also, um ein paar Freunde einzuladen und zu schlemmen. Neben Guacamole mit Tortilla-Chips (darf niemals fehlen), verschiedenen Salaten, Fleisch, Fisch und Torte (so lecker, aber nicht gerade fotogen), gab es auch einen Antipasti „Salat“! Caponata alla Siciliana!

Basilikum

 

Es gibt, wie bei eigentlich allen Gerichten, ganz verschiedene Variationen dieses sizilianischen, leicht süßlich-säuerlichen Gemüsegerichts. Manche kochen es mit Sardellen, andere wiederum mit Fenchel oder Paprika, andere nehmen Sellerie. Die Hauptzutaten bestehen aus Auberginen und Tomaten, dazu ein paar Kapern und Oliven.

Caponata Siciliana

Als ich letzte Woche in einer meiner zahlreichen Zeitschriften blättere, war ich sofort verliebt in das Auberginengericht und das, obwohl ich jetzt nicht der weltgrößte Auberginenfan bin. Auch die anderen Zutaten gehören alles andere als zu meiner Leibspeise, jedoch war die Neugier, endlich mal etwas ganz Neues auszuprobieren, viel zu groß. Und so ließ ich mich inspirieren, kochte jedoch meine Variantion der Caponata, nämlich mit Knoblauch und Chili, dafür ohne Nüsse (die hatte ich nämlich leider vergessen).

Antipasti Auberginen

Herausgekommen ist die leckerste Antipasti der Welt, in die mich nahezu reinlegen könnte. Die Caponata ist ein Allroundern, passt sie sowohl zu Gegrilltem, als auch zu frischem Baguette mit Schinken oder aber Pasta. Ich liebe, liebe, liebe das aromatische Gemüse, das voller Geschmacksexplosionen steckt. Probiert es unbedingt aus und überrascht Eure Gäste bei der nächsten Party mit diesem leckeren „Salat“.

Caponata Siciliana

 

 

Caponata Siciliana – Auberginensalat (vegan)

  • 2 Auberginen, gewürfelt
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 Stangen Staudensellerie, in Scheiben geschnitten
  • 3 EL gehacktes Basilikum
  • 1 frische rote Chili, ganz fein geschnitten,
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Kapern
  • 5 große grüne Oliven, in Ringe schneiden
  • 3 EL Balsamicoessig
  • Meersalz zum Abschmecken
  • Olivenöl zum Braten

Zur Zubereitung benötigt man nach Möglichkeit zwei Pfannen, ansonsten bereitete Ihr es nacheinander zu.

  1. In einer großen Pfanne die Zwiebeln glasig anbraten. Anschließend die Tomaten, den Knoblauch, die Chili, 1 EL Zucker und das Basilikum hinzugeben. Die Hitze reduzieren und die Soße einkochen lassen (dauert ca. 20 Minuten).
  2. In einer anderen großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und darin die gewürfelten Augeberginen goldbraun anbraten. Ich habe dies in mehreren Schritten gemacht, damit ich die Auberginen auch wenden konnte. Die gebratenen Auberginen auf einem Teller beseite stellen.
  3. Nun in der gleichen Pfanne ebenfalls wieder Olivenöl erhitzen und die Sellerie, Oliven und Kabern glasig anbraten.
  4. Ist die Tomatensoße eingekocht, die Auberginen und Sellerie hinzugeben. Gut umrühren, den Essig und einen 1 EL Zucker hinzugeben und nochmals kurz aufkochen lassen.
  5. Die Caponata in eine große Schüssel füllen und komplett erkalten lassen.
  6. Dazu passt frisches Baguette oder Gegrilltes.

Hinweis: auf den Bildern ist nur ein Teil der Caponata zu sehen. Es ergibt eine sehr große Portion, die sich wunderbar als Beilage zu einer Grillparty eignet. Die Carponata hält sich im Kühlschrank für mindestens 2-3 Tage.

 

2 comments

  1. Liebe Christine,
    das hört sich sooooooo lecker an und die Fotos sind wunderschön. Am liebsten würde ich gleich mit dem Nachkochen anfangen. Mist, es ist Sonntag und alle Geschäfte sind zu… Also nächstes Wochenende und dann mit einem Glas Wein auf dem Balkon den Sommer genießen – Perfekt! Ich freue mich schon auf neue leckere Rezepte und tolle Fotos auf Deinem Blog. Liebe Grüße Vera

    1. Liebe Vera,

      oh ja! Caponata ist das perfekte Essen für den Balkon. Und nichts passt besser als Wein dazu. Ich bin gespannt, wie es Dir gefallen wird. Ganz liebe Grüße, Christine

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *