Knusprige Kürbisspalten mit cremigen Avocado Dip

Der Herbst kommt mit großen Schritten und mit ihm meine Lieblingsjahreszeit! Zumindest normalerweise. Aber irgendwie habe ich mich vom Sommer noch gar nicht verabschiedet. Meine Lieblingsfrüchte werden langsam von Pflaumen und Äpfeln verdrängt (könnt Ihr gerne haben, ich reiße mich nicht um die) und die Tage werden wieder kürzer.

ZAJ_1304KBrot

Inzwischen ist es sogar noch dunkel, wenn mein Wecker klingelt. Die lauen Sommerabende, an denen man an der Elbe sitzen und den Schiffen beim Auslaufen zuschauen konnte, zählen langsam zu schleichenden Erinnerungen.

ZAJ_1308KBrot

Ich mag sonnige und warme Herbsttage, an denen die bunten Blätter in leichtem Wind wehen. Rotwein schmeckt abends im Kerzenlicht bei Pasta oder Pizza hervorragend und man kann auch langsam wieder guten Gewissens einen Film schauen ohne draußen etwas zu verpassen.

Was ich am Herbst auf jeden Fall liebe, ist Kürbis. Letztes Jahr habe ich nach übermäßigen Konsum im Vorjahr zwar kaum etwas davon auf den Tisch gezaubert, jetzt jedoch habe ich ein neues Lieblingsessen.

ZAJ_1301KBrot

Knusprige Kürbisstreifen aus dem Ofen mit einem cremigen Avocado Dip! Ein perfektes Montag Abendessen nach einem langen Arbeitstag, das Wochenende noch in weiter Ferne. Statt Pommes breitet Ihr Kürbisstreifen auf dem Backblech aus.

ZAJ_1309KBrot

Ich habe den Kürbis zuvor in Petersilie, Knoblauch, ein wenig Chili und noch weniger Ingwer vermengt und mit Olivenöl beträufelt. Während die Streifen auf dem Backblech knusprig bräunen, wird der Avocado Dip gemixt. Ich bin ehrlich gesagt verwundert, warum die Deutschen so häufig Joghurt oder Crème fraîche unter die Avocado rühren. Glaubt mir, wenn Ihr die Avocado mit einem Zauberstaub püriert, habt Ihr ein wundervolles cremiges Ergebnis. Die Avocado rasch noch mit Tabasco, Knoblauch, Sojasoße, Zitrone und Sesamkernen abschmecken und fertig ist das Abendessen!

Knusprige Kürbisspalten mit cremigen Avocado Dip

  • 1 mittelgroßer Hokkaido Kürbis, entkernt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL glatte Petersilie gehackt
  • 1 Chili
  • 1/2 TL frisch geriebener Ingwer
  • Meersalz

Avocado Dip

  • 2 Avocado
  • 1 EL Heinz Hot Sauce Yellow Habanero oder Tabasco
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 Spritzer von einer frischen Zitrone
  • 1 EL Sesamkerne

Kürbisspalten

  1. Den Ofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Stiel (auch das untere Teil) entfernen, den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis in schmale Streifen schneiden.
  3. In einer großen Schüssel den feingehackten Knoblauch, geriebenen Ingwer, sehr fein geschnittene Chilischote und Petersilie gut vermischen. Die Kürbisstreifen hinzugeben. Mit Olivenöl und Meersalz beträufeln.
  4. Die Kürbisspalten direkt auf ein Backblech geben. Sie sollten nicht übereinander liegen. Wenn Ihr nur ein Backblech habt, backt den Kürbis ggf. in zwei Fuhren. Damit sie knusprig werden, kein Backpapier verwenden.
  5. Die Kürbisstreifen ca. 10-15 Minuten backen, danach wenden und nochmals 10-15 Minuten backen, bis er leicht gebräunt ist. Achtung: den Kürbis nicht übermäßig durchbacken, er soll nicht matschig werden. Sollte der Kürbis das ganze Öl aufsaugen, beim Wenden nochmals vorsichtig beträufeln.

Avocacdodip

  • Schale und Kern der Avocados entfernen und das Fleisch in einer Schüssel pürieren. Mit Knoblauch, Sojasoße, Hot Sauce, einigen Spritzern Zitronensaft und Sesamkernen abschmecken.

3 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *