Nordseekrabben mit Dill auf Schwarzbrot

Ich und meine Erwartungen! Wenn ich welche habe, dann will ich natürlich auch, dass sie erfüllt werden. Denn ansonsten bräuchte ich ja keine.

Und so war es auch letzte Woche, als ich mit meiner Freundin beim TV Koch Thies Möller in St. Peter-Ordning essen war. Meine Erwartungen an einen TV Koch waren relativ groß. Nicht, dass ich jetzt einen zweiten Jamie Oliver erwartet hätte, aber ein bisschen mehr Kreativität und Leichtigkeit habe ich mir dann schon gewünscht.

Ich kannte Thies Möller übrigens nicht aus dem Fernsehen, was vor allen Dingen daran liegt, dass ich gar keinen Fernseher habe. Okay, alle, die ich kenne, kennen ihn auch nicht, was ich an dieser Stelle jedoch nicht überbewerten möchte.

ZAJ_0974KBrot

Vor dem Restaurant und auch im Restaurant selbst wird immer wieder mit dem Solgan “der TV-Koch oder bekannt aus dem Fernsehen” geworben. Das hebt meine Erwartungshaltung natürlich immens an.

Thies bietet solide Norddeutsche Küche an, die in vielen Gasthäuser an Nord- und Ostsee serviert wird. Das er sich entschieden hat, fast ausschließlich regionale Küche auf seine Karte zu setzen, finde ich gut. Ein fancy Curry mit Ananas und Kängeruhfleisch hätte ich ehrlich gesagt  abschreckend gefunden.

Allerdings war ich doch über die Speisen, die Anrichtung und den Geschmack enttäuscht. Und das lag eben daran, dass ich etwas anderes erwartet habe. Wirbt einer mit TV Koch und zeigt zahlreiche Auszeichnungen vor, möchte ich ein bisschen Raffinesse und Leichtigkeit in den Speisen haben. Ein paar mehr Kräuter, ein ungewöhnliches Dressing, statt fettigen Bratkoffeln vielleicht einfach mal knusprig dünne Kartoffelscheiben aus dem Ofen. Mein Essen “Rumpsteak nach Gutsherrn Art” hätte man sicherlich auch in gleicher Qualität in einem anderen Gasthaus entlag der Norddeutschen Küche erhalten. Es war nicht schlecht, aber für mein Empfinden langweilig und eben nicht das, was ich mir vom Namen erwartet habe. Denn wer tritt schon im Fernsehen mit einer alltäglichen Küche auf, die Oma oder Mama daheim mindestens genau so gut, wenn nicht noch besser macht? So viel jedenfalls zu meinen Erwartungen.

Passend zum Nordseetrip habe ich einen leichten Krabbensalat für Euch im Gepäck. Statt Mayonnaise harmonieren knackie Salatgurke mit roten Zwiebel und Dill hervorragend miteinander. Der Salat ist schnell gemacht und gibt auf dem Frühstückstisch auf jeden Fall viel her.

ZAJ_0986KBrot

Vielleicht ist es jetzt nicht gerade der Krabbensalat, den Ihr mit der Nordseeküste verbindet und erwartet habt. Ich bin jedoch davon ganz hin und weg, da es einfach mal etwas anderes ist, was man nicht an jeder Fischbude erhält.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag. Genießt ihn!

Nordseekrabben mit Dill auf Schwarzbrot

  • 100 g Nordseekrabben
  • 1/2 kleine rote Zwiebel, ganz fein gehackt
  • 1 kleines Stück Gurke, Fruchtfleisch entfernt und ich kleine Stücke geschnitten (ca. 60 g)
  • 1 Stengel Dill, ganz fein gehackt
  • 1 1/2 EL Rapsöl
  • 1/2 EL Weißer Balsamicoessig
  • Salz und Pfeffer
  1. Die Krabben unter kaltem Wasser abspülen und gut mit Küchenpapier trocken tupfen
  2. Essig und Öl in einem Becher gut verrühren.
  3. In einer Schüssel alle Zutaten mit einander vermengen und die Öl-Essigmischung rüber gießen. Erneut vermengen. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Krabbensalat auf (glutenfreien) Brot oder Brötchen servieren.

P.S. Ich möchte an dieser Stelle jedoch noch mal darauf hin weisen, dass insbesondere der Service bei Thies Möller hervorragend war! Wir wurden durchgehend sehr freundlich und aufmerksam bedient. Die Bratkartoffeln wurden mir sogar persönlich von Thies Möller an den Tisch gebracht! Wer norddeutsches Essen liebt, ist hier auf jeden Fall genau richtig!

Wer gerne mal selber dort Essen gehen möchte, kann sich vorab auf der Homepage informieren http://www.thiesmoeller-restaurant.de/index.php. Wir hatten übrigens eine andere Speisekarte als die aus dem Internet.

P.P.S. Die Sendung von Thies Möller läuft übrigens immer freitags um 17.30 Uhr bei SAT1 regional. ;-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *