Cremiges Blumenkohlsüppchen

Bücher!

20121106-134120.jpg

Sobald ich ein spannendes Buch in der Hand habe, kann ich dieses unter keinen Umständen mehr weg legen. Essen? Aber nur, wenn es sein muss. Einen Film schauen, telefonieren oder gar von jemanden angesprochen werden? Unmöglich!

20121106-134127.jpg

Ich habe mir am Sonntag das neue Buch von Helene Tursten “Im Schutz der Schatten” gekauft. Als ich gestern Nachmittag mit den ersten Seiten begonnen habe, konnte ich es erst am späten Abend wieder aus der Hand legen. Mit dem Fazit, das ich nun ein neues Buch benötige.

“Im Schutz der Schatten” handelt von rivalisierenden Banden, die ihr Unwesen in Göteborg treiben. Erst wird ein Mann mit Benzin übergossen und angezündet, dann explodiert eine Autobombe vor einem Restaurant. Es ist das Restaurant des Ehemanns von Kriminalinspektorin Irene Huss. Alles nur ein Zufall?

20121106-134133.jpg

Bevor ich noch mehr verrate, lasst uns lieber über die Suppe sprechen. Die Suppe ist überraschend leicht und erinnert eher an einen Vorboten des Frühlings, als an einen schweren, tristen, grauen und verregneten Novembertag. Ihr benötigt weder Sahne noch Milch, kein Mehl oder Stärke. All das macht der Blumenkohl für Euch!

20121106-134142.jpg

Ihr braucht nur ein bisschen Zeit, die Ihr jedoch nach Herzenswunsch mit lesen, schlafen, faulenzen, surfen, online shoppen oder anderem füllen könnt. Die Suppe basiert auf einer kräftigen, selbst gekochten Gemüsebrühe, in welcher der Blumenkohl später gekocht und püriert wird. Dadurch entwickelt die Suppe so ein wundervolles Aroma!

20121106-134149.jpg

Ihr könnt die Suppe mit frischen Kräutern garnieren. Genießt die Suppe mit frischem Baguette oder Nachos.

20121106-134156.jpg

Cremiges Blumenkohlsüppchen

        1 Blumenkohl

 

        1 mittlere Zwiebel, klein gehackt

 

        1 Knoblauchzehe, grob zerhackt

 

        1/2 TL Chilipulver

 

        1 EL Butter / Margarine *

 

        Meersalz zum Abschmecken

 

        3 Cups selbstgemachte Gemüsebrühe

 

      1 Cup Wasser

* Für die vegane / milchfreie Variante bitte Margarine oder alternativ Pflanzenöl verwenden.
1 Cup ~ 250 ml

Für die Gemüsebrühe

        1 großes Bund Suppengrün, waschen und klein schneiden

 

        1 große Gemüsezwiebel, klein gehackt

 

        3 Knoblauchzehen, klein gehackt

 

        2 frische Chilischoten

 

        1 Lorbeerblatt

 

        1/2 TL Meersalz

 

        2 l Wasser

 

      1 EL Olivenöl

In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen. Das klein geschnittene Suppengrün hinzugeben und für ca. 3 Minuten andünsten. Dabei immer wieder umrühren.
Das Wasser und die restlichen Zutaten hinzugeben und bei mittlere Hitze mindestens 1,5 Stunden kochen lassen.
Anschließend das Suppengrün, Lorbeerblatt usw. mit einer Schöpfkelle aus dem Topf nehmen, sodass nur die klare Brühe übrig bleibt.

Den Blumenkohl von Strunk und Blättern befreien und grob zerkleinern.
In einem großen Topf die Butter / Margarine zum Schmelzen bringen und die Zwiebel andünsten (ca. 2 Minuten). Die Gemüsebrühe, den Knoblauch und den Blumenkohl hinzugeben. Für ca. 20 Minuten oder bis der Kohl gar ist, kochen.
Vom Herd nehmen und mit einem Zauberstab ganz fein pürieren. Währenddessen das Wasser hinzugeben und nochmals pürieren. Das Chili hinzugeben und mit Salz abschmecken. Nochmals umrühren und die Suppe noch einmal kurz erwärmen.

In Schüsseln oder tiefen Tellern servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *