Streuselkuchen mit roten Pflaumen

Heute Morgen habe ich mich selber mit einem Langschläferfrühstück verwöhnt. Das Highlight war übrigens die Erdbeer Ingwermarmelade, die ich am Freitagmorgen auf meinem Schreibtisch vorgefunden habe. Sie schmeckt herrlich auf lauwarmen Baguette mit Butter, dazu ein wenig Käse und ein 5 Minuten Ei. Ich liebe es, Grüße aus anderen Küchen zu bekommen. Gibt es etwas Schöneres, als an andere zu denken und sie mit Selbstgemachten zu verwöhnen?

Zu einem entspannten und ruhigen Sonntag gehört auf jeden Fall auch ein Kuchen. Kuchen, der einen träumen lässt und den Sommer in sich trägt. Ein Kuchen, der gut schmeckt und dennoch gesund ist. Ein Kuchen, der schnell gezaubert ist ohne lange in der Küche zu stehen.

Es ist ein Kuchen, den man bäckt, wenn man zu viele Pflaumen hat und nicht weiß, was man mit ihnen machen soll. Es ist ein Restekuchen, wenn einem die Mehlsorten ausgehen und man nur noch zwei Eier im Hause hat. Es ist ein Kuchen, den man von Herzen gerne teilt oder heimlich alleine an einem sonnigen Platz genießt. Es ist auf jeden Fall ein Sommerkuchen, den man schnell aufessen sollte, solange die Sonne noch vom Himmel lacht.

Gesunder Kuchen? Nun ja, er enthält  Pflaumen, somit Obst und Viatmine, braunen Zucker (den halte ich für super gesund) und Buchweizenmehl. Buchweizen ist klasse, denn anders als der Name vermuten lässt, ist weder Weizen noch noch Getreide enthalten und somit auch kein Gluten. Buchweizen ist eine Pflanze, die zu den Knöterichgewächsen gehört. Ihr werden viele tolle Sachen nachgesagt, wie z. B. Power für Geist und Körper und Stärkung der Venen. Ich denke, ich sollte mir mein Rezpet patentieren lassen und  meinen Kuchen zukünftig als Medizin verkaufen. Dann werde ich vielleicht reich und kann den ganzen Tag am Strand, auf dem Spielplatz mit meinem Patenkind oder vor dem Fernseher abhängen.

Gut, das mit dem Fernsehen wird nichts, da ich ja gar keinen Fernseher besitze. Aber ich könnte faul auf dem Bett rum liegen oder fleißig in der Küche neue Rezepte ausprobieren. Ich esse einfach noch ein bisschen Kuchen, denn Ihr wisst ja, Buchweizen bringt das Gehirn in Schwung. Bestimmt kommt mir dann die passende Idee! Genießt den Sonntagabend und habt einen fantastischen Start in die neue Woche!

P.S. Liebe F., vielen Dank für den süßen Start in den Tag!

Rote Pflaumen mit Streuseln

  • 100 g Butter / Margarine
  • 80 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 20 g Reismehl
  • 30 g Vollkornreismehl
  • 1/4 cup Milch der Wahl (z. B. Sojamilch)
  • 5 Rote Pflaumen
  • optional Sahne / Sojasahne zum Servieren

Streusel

  • 50 g Vollkornreismehl
  • 30 g Butter / Margarine
  • 25 g Zucker
  1. Den Ofen auf 170° C vorheizen und eine Backform (23 cm x 23 cm, alternativ eine Springform) mit Backpapier auslegen oder einfetten.
  2. Die Pflaumen kreuzweise mit einem Messer anritzen, in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen. Nach 60 Sekunden das Wasser abgießen und die Pflaumen mit eiskaltem Wasser abschrecken.
  3. Die Pflaumen enthäuten, halbieren und die Steine entfernen. Die Pflaumen dann in achtel schneiden und beiseite stellen.
  4. Die Butter mit den Eier und dem Zucker in einer Schüssel verrühren.
  5. Die Mehlsorten hinzugeben und so lange rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Milch unterrühren und den Teig in eine Backform geben.
  6. Die Pflaumeschiffchen vorsichtig in den Teig drücken.
  7. In einer Schüssel das Mehl mit der Butter und dem Zucker mit den Händen rasch zu Streuseln kneten und auf die Pflaumen streuen.
  8. Den Kuchen bei 170° C ca. 20 Minuten backen oder bis er gar ist (Stäbchenprobe).
  9. Den Kuchen 5 Minuten stehen lassen, aus der Form nehmen und auf einem Rost noch etwas auskühlen lassen.
  10. Lauwarm mit geschlagener Sahne genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *