pink chillies

FOOD, PHOTOS AND TRAVEL – LIFE IS WONDERFUL
Meine Woche in Bildern

Meine Woche in Bildern – KW 45/2021

November 15, 2021

Die letzte Woche war schön, aber auch anstrengend. Wir haben zwei Geburtstage gefeiert, ich war einen Abend mit der Freundin aus und seit Donnerstag sitzen wir wieder mit einem verschnupften Kind daheim. In unser Kita gibt es strenge Auflagen, wann ein Kind die Einrichtung besuchen darf und wann nicht. Während wir vor der Pandemie unsere verschnupften Kinder alle abgegeben haben, reicht jetzt ein Nieser und zack bleibt man daheim. Wir sind mit unser Kita sicherlich kein Einzelfall, dennoch ist es sehr kräftezehrend.

Ich merke, dass ich Ungeimpften inzwischen immer weniger Toleranz entgegen bringen kann. Zumindest dann, wenn sie sich als ausgegrenzte Opfer darstellen, die nicht länger an Veranstaltungen teilnehmen dürfen, weil die 2G-Regel gilt.

Der November macht hier in Hamburg seinem Namen aller Ehre. Es ist grau, immer wieder fällt feiner Nieselregen und die Sonne hat sich diese Woche auch nur einmal blicken lassen. Da plädiere ich ja immer sofort dafür, alles fallen und liegen zu lassen und sofort Sonne zu tanken.

Ich habe in der letzten Woche bereits jetzt schon nach einem Flug in die Sonne gesucht, was ich normalerweise immer erst im Januar mache. Gebucht habe ich nichts! Denn die Lockangebote für 29,- Euro machten ihren Namen alle Ehre. Außerdem hielt ich es für sinnvoll, die nächsten Wochen mit dem Buchen eines Trips gen Süden zu warten. Schließlich rollt gerade die vierte Welle auf uns zu. Da sich momentan unsere Bundesregierung nicht dafür verantwortlich sieht, überhaupt irgendwie zu reagieren, wird es sicherlich noch mal einen kleinen Knall geben. Ich sehe die scheidende Partei jetzt schon rufen „Ampelregierung versagt in der Pandemie total“. Ömmm ja, vielen Dank auch ihr Vollpfosten! Habt ihr es immer noch nicht geschnallt, dass es niemanden weiterhilft, andere auszuzählen? Ich bin es so leid, wenn sich Polikter*innen der unterschiedlichen Parteien gegenseitig anschwärzen und Versagen vorwerfen. Das ist doch nicht zielführend!

Nun ja, bevor ich mich in Rage schreibe, werfen wir einen Blick auf die letzte Woche. Die sah nämlich so aus:

Auf der Suche nach den kleinsten Eichenblättern.
ein bisschen Farbe an einem verregneten Tag
coffee makes things better
Ich nehme an virtuellen Workshops teil. Leider sind sie sehr enttäuschend. Es ist so schade, wenn Leute sich zu gerne selbst reden hören und nicht auf den Punkt kommen.
Juhu, einmal Sonne am Dienstagvormittag. Ich kaufe schnell ein Bund Salbei auf dem Markt.
Herbsttöne
Schnelle Pasta – Tomaten mit Zwiebeln, Knoblauch und Salbei. Sehr köstlich!
Kuchen verzieren
happy birthday – beide Opas haben diese Woche Geburtstag!
Hygge – was für ein gemütlicher Abend
Mittagsdate mit meiner Kollegin J. Es war so schön. Danke!
coffee art
Das Kind muss mit der Erkältung leider daheim bleiben. Darum essen wir gemeinsam Mittag. Kartoffelbrei mit Apfelmus und Ei für sie. Radicchio mit Gurke, Falafel und karamellierten Nüssen für mich. Soooo lecker!
Während ich auf den Bus warte, schaue ich in die schönen beleuchten Fenster des Rathaus Altona.
Abendstimmung in der Hafencity
Wir feiern den Geburtstag meines Papas und ich habe uns Pizza geholt.
ein Fuchs?
Frühstück im Homeoffice
Ich bin nach gefühlten 300 Jahren über einen fast leeren Dom spaziert. Hier gilt die 2G-Regel. Auf Grund der geringen Besucherzahlen habe ich mich sehr wohl gefühlt und war so positiv überrascht, wie leer es doch war. Gleichzeitig hatte ich Mitleid mit allen Standbuden. War ja einfach nichts los. Kurz darauf fiel mir auf, dass der Dom ist erst vor zirka zehn Minuten geöffnet hat. Ömmm, nun ja!
Pommes!
high voltage
Ich stehe bei ZARA in der Schlange. Vor mir sind nicht viele Kunden und es dauert dennoch ewig. Ich bin immer wieder erstaunt, wie entspannt (lies: unglaublich langsam) dort gearbeitet wird.
Ich habe endlich die kaputten Schubladen von unserem Kleiderschrank beim Recyclinghof abgegeben.
Es wundert mich, dass es immer noch Pilsdeckchen gibt. Ich dachte, sie wären in den 8oern geblieben.
Sonntagspancakes mit gebackenen Bananen und Vanillejoghurt
first love coffee – wir freuen uns ja immer, wenn der Stand im Zoo geöffnet hat. Der restliche kulinarische Angebot ist ja doch eher ausbaufähig.
die letzten bunten Bäume
coffee date
hey, what’s up people?
Buddha sieht ein wenig unglücklich aus oder empfinde nur ich die Mundwinkel als so hängend?
love

Bleibt gesund,
xoxo
Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.