Roasted Vegetable Soup

Hattet Ihr schöne Pfingsten? Das Wetter war am Sonntag (glaube ich) in ganz Deutschland traumhaft, während es passend zum Wochenbeginn eher wieder ungemütlich ist. Aber freut Euch! Ich habe mir die Wettervorschau für die nächsten 16 Tage angeschaut und vermelde fröhlich, dass ab nächsten Dienstag der Sommer einzieht. Und am 6. Juni wird es so warm, dass wir uns alle zum Grillen treffen. Yeah!

Geröstete Gemüsesuppe

Bis dahin machen wir es uns einfach mit etwas Soulfood unter der Decke gemütlich und lesen ein paar Krimis! Genügend Bücher habe ich auch ausgeliehen. Eigentlich wollte ich ja gestern nur ein einziges Buch ausleihen. Nämlich “Magic Cleaning” von Marie Kondo. Das Buch hat übrigens nicht mit dem Verschwinden von Leichen zu tun, nur falls jemand jetzt die Assoziation von Krimi und “aufräumen” haben sollte.

Geröstete Gemüsesuppe

Ich habe inzwischen so viel Positives über dieses Buch gehört, dass ich es unbedingt auch lesen wollte. Es soll Menschen geben, die danach ihr ganzes Leben umkrempelten, Pfunde nur so purzeln ließ, ihren Traumjob fanden und überhaupt ganz glücklich wurden. Mir reicht es, wenn das Buch verrät, wie man langfristig Ordnung hält. Aufräumen kann ich manchmal ganz gut, aber irgendwer macht es hinterher wieder alles unordentlich! Wobei das mit dem Abnehmen auch sehr interessant wäre. Scheinbar habe ich nämlich an den Zehen zugenommen, da ich dort vom Drücken der Schuhe eine ganz dicke Blase habe. Also, ich probiere es mal aus und lasse es Euch wissen!

Geröstete Gemüsesuppe

Was übrigens hervorragend zu einem kühlen Abend passt, ist diese wunderbare Suppe mit geröstetem Gemüse. Ich weiß, ich weiß! Wer will jetzt schon Suppe? Und wenn, dann muss es Spargelsuppe sein. Aber erstens soll es Menschen geben, die Spargel nicht ausstehen können und zweitens sehne zumindest ich mich nach etwas Abwechslung auf dem Speiseplan. Die Suppe sprießt nur so voller Aromen. Sie ist mild, aber auch würzig, süß und dennoch herzhaft. Auberginen, Paprika, Strauchtomaten und Knoblauch bilden ein wundervolles Quartett. Ich habe es sogar noch soweit getrieben und die Brühe auf Basis von vielen Möhren, die einfach weg mussten, gekocht. Dadurch bekommt die Suppe einen süßen Quick, aber ihr könnt natürlich auch einfach Fertigbrühe aus dem Glas verwenden. Das Gemüse wird erst geröstet und anschließend gehäutet. Das klingt etwas aufwendig, aber es lohnt sich allemal. Anschließend müsst Ihr das Gemüse nur noch in der Brühe Eurer Wahl pürieren, kurz aufkochen lassen, Canelli Bohnen dazu, abschmecken und fertig ist es! Dippt in Eure Suppe einfach ein bisschen ofenwarmes Brot und genießt ein Glas Wein dazu.

Geröstete Gemüsesuppe

Happy Wednesday guys!
xoxo
Christine

Roasted Vegetable Soup

  • 2 große Auberginen
  • 4 Strauchtomaten
  • 3 Paprika
  • 4 Knoblauchzehen (am besten vom frischen, jungen Knoblauch)
  • Meersalz
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Dose Canelli Bohnen
  • 1 TL Chilipulver (weniger oder mehr je nach Schärfeempfindlichkeit)
  • 1/2 Bund Oregano
  • 800 ml Brühe (entweder selbst gemacht, s.u. oder fertig gekaufte)
  • Basilikum
  • Olivenöl

 

Brühe

  • 1-2 EL Olivenöl
  • 2 große Schalotten, fein hacken
  • 3 Knoblauchzehen (am besten vom frischen, jungen Knoblauch), grob hacken
  • 1 Bund Petersilie
  • 5 Möhren, schälen und in feine Scheiben schneiden
  • 1 l Wasser
  • 1/2 TL Meersalz

In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen. Sobald das Öl warm ist, die Möhren und Schalotten hinzugeben und ca. 2-3 Minuten anschwitzen lassen. Mit Wasser auffüllen. Die Knoblauchzehen, das Salz und die Petersilie hinzugeben und zum Kochen bringen. Nachdem die Brühe einmal kurz aufgekocht ist, die Hitze reduzieren und ca. 1 Stunde köcheln lassen. Die Möhren und Zwiebeln sollten jetzt sehr weich und quasi “verkocht sein”.

Die Brühe durch ein Sieb gießen und auffangen. Das Gemüse entsorgen (wer mag, kann es natürlich auch essen oder in der Suppe lassen).

Hinweis: je feiner die Möhrenscheiben sind, desto aromatischer wird die Brühe.

 

Geröstetes Gemüse

  1. Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Alufolie auslegen.
  2. Die Auberginen vom Strunk befreien, halbieren und mehrfach mit einer Gabel in die lila Haut einstechen. Auf das Backblech legen.
  3. Tomaten von der Rispe entfernen und auf das Backblech legen.
  4. Die Paprika halbieren, Strunk und Kerne entfernen und mit der Schnittseite aufs Backblech legen. Paprika, Tomaten und Auberginen mit etwas Olivenöl beträufeln.
  5. Die Knoblauchzehen ungeschält in ein kleines bisschen Alufolie legen (es sollte so viel sein, dass mein Säckchen falten kann). Mit etwas Olivenöl und Salz beträufeln und die Alufolie schließen. Je nach Ofen ca. 30-45 Minuten rösten. Wenn die Haut des Gemüses bräunt /schwarz wird, ist dies nicht schlimm.
  6. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und dann die Haut von der Paprika und den Tomaten abziehen. Das Fruchtfleisch der Aubergine lässt sich am besten mit einem großen Löffel auskratzen. Die Knoblauchzehen lassen sich am einfachsten mit den Fingern ausdrücken.

 

Suppe

  1. In einen großen Topf die Brühe geben. Das geröstete Gemüse, die Oreganoblätter und das Chilipulver hinzugeben und alles mit einem Stabmixer fein pürieren.
  2. Die Suppe erwärmen und währenddessen die Canelli Bohnen hinzugeben. Mit Meersalz abschmecken.
  3. Die Suppe in Schüsseln servieren und mit Basilikumblättern verzieren.

 

Dazu passt: geröstetes Brot (optional mit Käse)

 

 

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *