Basmatireis mit Kichererbsen & Kräutern und zwei Dinge, die ich über Erdbeben gelernt habe

Gestern habe ich zwei Dinge über Erdbeben gelernt.

Basmatireis mit Kichererbsen und Kräutern

Erstens ist Alaska der erdbebenanfälligste Bundesstaat der USA und zweitens werden in 15 Millionen Jahren San Francisco und L.A. nebeneinander liegen. Schuld daran ist u.a. die San Andreas Verwerfung. Allerdings behaupte ich jetzt mal so ganz selbstbewusst, dass wir das nicht mehr erleben werden.

Ehrlich gesagt bewundere ich an dieser Stelle auch die Wissenschaftler. Die hauen einfach mal so eine Zahl raus, die sie sicherlich vorher mühevoll errechnet haben. Ich bezweifele jedoch, dass die beiden Städte dann noch in ihrer heutigen Form so existieren werden.

Wenn ich mal kurz auf die Geschichte zurück blicke, sagen wir mal bis zu den Griechen, hat sich ja doch einiges getan. Gut, einige der Bauten haben die vielen Jahrhunderte auf kuriose Weise überlebt, denken wir nur mal an Akropolis in Athen, wobei ich gerade nicht weiß, wie alt sie jetzt genau ist. Auf der anderen Seite ist von der Hammerburg (Niederungsburg in Hamburg) aus dem 8. Jahrhundert nicht viel übrig geblieben.

Egal, lasst uns über Essen sprechen. Das erscheint mir etwas handfester, als sich mit Erdbeben und deren Auswirkungen in 15 Millionen Jahren zu beschäftigen.

Basmatireispanne mit Kichererbsen, Auberginen, dicken Bohnen und Kräutern! So lecker, so simple und so schnell zu bereitet.

Le Creuset Pfanne mit Basmatireis Kichererbsen frischen Kräutern

Zumindest dann, wenn man vom Vorabend noch eine Portion Reis übrig hat, ansonsten dauert es einen Tick länger.

Man nehme ein paar Kichererbsen, brät diese in einer Gewürzmischung an, blanchiert ein paar Dicke Bohnen, schnippelt die Aubergine in Würfel und vermischt das ganze am Ende mit dem Reis und frischen Kräutern, fertig! Wer mag, isst noch einen Klacks Joghurt dazu.

Le Creuset Pfanne Basmati Reis mit Aubergine dicken Bohnen Kichererbsen und frischen Kräutern

Auch wenn die Picknickzeit sich so langsam dem Ende nähert, außer Ihr wohnt zufällig auf der Südhalbkugel, so ist die Reispfanne ein idealer Begleiter, da sie selbst lauwarm oder kalt noch köstlich ist.

Habt ein schönes Wochenende! xoxo

 

Basmatireis mit Kichererbsen & Kräutern

  • 1 Tasse Basmatireis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Dose Kichererbsen (oder 240 g gegarte Kichererbsen) gut abspülen und trocken tupfen
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Aubergine, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt oder gepresst
  • 300 g tiefgefrorene Dicke Bohnen
  • 1 TL Cumin
  • 1 ½ TL (scharfes) Currypulver
  • ½ TL Chilipulver
  • Meersalz
  • 2 EL frische gehackte Petersilie
  • 2 EL frisch, gehackter Dill

*In einem Topf den Reis mit dem Wasser zum Kochen bringen. Ist der Reis einmal aufgekocht, auf niedrigste Stufe runter drehen und ziehen lassen. Nach ca. 10 Minuten sollte der Reis gar sein (es wird kein Wasser mehr im Topf sein). Den Reis beiseite stellen und auskühlen lassen.

Die Dicken Bohnen in einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen und wenige Minuten (2-3) köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Die Bohnen von der weißen Haut befreien (einfach mit den Händen puhlen). Die Bohnen in eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Einen Schuss Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Cumin, Curry und Chili kurz anschwitzen (Achtung, aufpassen, die können schnell verbrennen) und die Kichererbsen hinzugeben. 1-2 Minuten erwärmen und gut mit den Gewürzen vermengen, anschließend in eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Nun erneut einen Schuss Olivenöl in derselben Pfanne erhitzen und die Aubergienwürfel mit den Zwiebeln anbraten, bis diese gut gebräunt sind. Nach ca. fünf Minuten den Knoblauch und die dicken Bohnen hinzugeben. Weitere 1-2 Minuten braten und dann die Kichererbsen samt Reis hinzugeben. Alle Zutaten sehr gut vermengen und mit Meersalz abschmecken. Am Ende die frischen Kräuter unterheben.

Entweder warm oder mit Zimmertemperatur servieren.

Dazu passt Joghurt (Natur- oder Soja) und / oder Fleischbällchen.

 

*Hinweis: ich koche meinen Reis immer nach der Quellmethode. Natürlich könnt Ihr den Reis auch einfach nach Packungsanleitung oder Eurem Verfahren kochen.

4 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *