Mini Laugenstangen mit kleinen Würstchen

Was fängt man eigentlich mit einem Pfingstwochenende an, wenn eine Reise ins Wasser gefallen ist und das Wetter durch Regen und grauen Himmel besticht?

20130519-194735.jpg

Hier einige Vorschläge und Ideen

    • man bäckt etwas, denn schließlich ist heute World Baking Day (ja ja, zum Glück denkt sich die Industrie täglich etwas Neues für uns aus)
    • man macht sich auf die Suche nach ausgefallen Tonic Water Fläschen
    • man geht in den Baumarkt und kauft diverse Farbtöpfchen und Pinsel, um irgendwann mal irgendwas zu streichen

20130519-194836.jpg

    • man überlegt sich, wie man die diversen Fruchtfliegen aus den Kräutertöpfchen am schnellsten beseitigt
    • man denkt darüber nach, ob sich Velux Fenster tatsächlich mit Spülmittel und einem kräftigen Regenguss reinigen lassen
    • man geht trotz Regenstürmen ein Eis essen
    • man lauscht an der Supermarktkasse einem Kundengespräch und steht kurz vor einem Lachkrampf

20130519-194909.jpg

    • man isst eine Mini Laugenstange nach der anderen und trinkt einfach ein Glas Rotwein dazu – so lecker!
    • man leiht sich bei iTunes einen Film, um ihn dann doch nicht zu sehen, weil es auf einmal schon kurz vor Mitternacht ist
    • man freut sich über ein weiteres neues Kochbuch, das man wirklich ganz dringend benötigt hat
    • man macht einen sehr langen Mittagsschlaf
    • man freut sich über den Duft von frischem Kuchen, der sich langsam in der Wohnung ausbreitet

20130519-194917.jpg

  • man denkt über eine Petition nach “Mindestens ein langes Wochenende pro Monat durch Verschiebung der Feiertage”

Für den nächsten gemütlichen Abend daheim, einer Weinprobe oder Cocktailabend, solltet Ihr unbedingt dieses wundervolle Laugengebäck reichen.

20130519-194930.jpg

Der Hefeteig ist schnell gemacht, rasch wickelt Ihr die Würstchen ein, schiebt das ganze in den Ofen und innerhalb kürzester Zeit habt Ihr den leckersten Snack überhaupt. Wer keine Würstchen mag, lässt die weg. Käsesticks oder Tofuwürstchen eignen sich bestimmt auch.

20130519-194936.jpg

Ich wünsche Euch einen tollen Sonntagabend, vergesst nicht, etwas Leckeres zu essen. Bei mir gibt es jetzt Rumpsteak, Pommes und Salat. Und danach werde ich endlich den Film schauen.

20130519-194940.jpg

Mini Laugenstangen mit kleinen Würstchen

  • 400 g glutenfrei Mehlmix (z. B. Schär Brotmix B)
  • 16 g frische Hefe
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL / 5 g Zucker
  • 20 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Meersalz
  • Mini Würtschen, z. B. Geflügel (laktose- und glutenfrei)
  • 3 l Wasser
  • 100 g Natron
  • 1 Ei, zum Bestreichen
  • Meersalz
  1. Den Backofen leicht anwärmen (50° C) und etwas Wasser zum Kochen bringen.
  2. In einer großen Schüssel das Mehl und das Salz gut vermischen.
  3. In einem Messbecher das lauwarme Wasser geben und die frische Hefe und den Zucker rein bröseln. Umrühren und ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  4. Die Hefemischung in das Mehl rein rühren und sehr gut verkneten. Ich habe den Teig mindestens 5 Minuten mit dem Mixer geknetet.
  5. Eine Metallschüssel mit sehr heißem Wasser ausspülen. Den Teig in die Schüssel geben und in den leicht vor gewärmten Ofen stellen. In eine separate Schüssel etwas kochendes Wasser geben und ebenfalls in den Ofen stellen. Den Teig zwischen 30-60 Minuten gehen lassen. Das Volumen des Teigs muss sich verdoppelt haben.
  6. Den Backofen nun auf 180° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und dieses ganz leicht mit sehr wenig Olivenöl bestreichen.
  7. Den Teig in ca. 8-10 gleich große Teile teilen und zu ca. 30 cm langen Würsten rollen.
  8. Nun nach und nach die Würstchen in den Teig einrollen. Der Teig muss das Würstchen komplett umschließen.
  9. In einem großen Topf das Wasser (ca. 3 l) zum Kochen bringen. Vorsichtig nach und nach das Natron hinzugeben. Achtung: nicht das gesamte Natron auf einmal in den Topf geben, da es sonst überkocht.
  10. Die Mini Teigstangen nach und nach für ca. 30 Sekunden in das kochenende Wasser geben und mit einer Schaumkelle raus holen.
  11. Auf ein Backblech legen und mit dem verqurillten Ei bestreichen.
  12. Die Mini Laugenstangen ca. 20 Minuten backen oder bis sie goldbraun sind.
  13. Kurz auskühlen lassen und am besten noch lauwarm genießen.

Hinweis: für mein Rezept habe ich glutenfreies Mehl verwendet. Wenn Ihr das ganze lieber mit Weizenmehl backen möchtet, nehmt Euer Standard Hefeteigrezept. Glutenfreies Mehl lässt sich nämlich (leider) nicht 1:1 durch Weizenmehl ersetzen.

Den Laugengeschmack erzielt das Gebäck übrigens durch das Natronbad.

2 comments

  1. und schon habe ich ein Laugenbrotrezept gefunden. Mein kleiner Zölianer ist schon startklar um die einzelnen Zutaten einzukaufen. Da will ich ihn nicht warten lassen und mache mich nun auf den Weg, schliesslich soll es heute Abend ja Würstchen im Teig geben :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *