Chocolate cranberries cookies

Cookies!!! Cookies zählen genau genommen zu den gesunden Nahrungsmitteln. Zumindest dann, wenn sie wertvolle Zutaten wie Haferflocken, Cranberries oder Schokolade enthalten. Sie eignen sich hervorragend neben einem Caffè Latte zum Frühstück. Oder aber zur Stärkung während einer Shopping Tour. Oder aber als Nachtisch nach dem Abendessen. Oder einfach nur so!

Das Rezept habe ich in dem neuen Kochbuch von Béa gefunden. Ich habe es an einigen Stellen abgeändert, da ich nicht alle Zutaten daheim hatte. Nun ja, eigentlich habe ich zwei Rezepte von ihr komibiniert und diese dann noch mal abgeändert.

So fand ich auch endlich Verwendung für die gehobelten Haselnusskerne, die ich vor kurzem aus Versehen im Supermarkt gekauft habe. Ich war zu einer Geburtstagsfeier eingeladen und sollte Kuchen mitbringen. Leider war der Kuchen, den ich eigentlich mitbringen wollte, nicht gelungen. So bin ich noch einmal schnell in den Supermarkt geflitzt, um Zutaten für einen neuen Kuchen einzukaufen. Im Stress habe ich zu den gehobelten Haselnusskernen statt den Gemahlenen gegriffen. Ja ja, so etwas passiert mir! Ich habe mich zu Hause dann gefragt, welcher Mensch überhaupt Bedarf an diesem Produkt hat. Inzwischen bin ich total begeistert und kann mir überhaupt nicht mehr vorstellen, ohne diese kleinen Scheibchen zu leben.

Viel Schokolade und etwas Haferflocken!

Cranberries treffen Vanilleextrakt!

Klecks!

Chocolate cranberries cookies

Zutaten

  • 30 g Braunhirse
  • 45 g Vollkorn Reismehl
  • 20 g Teffmehl
  • 20 g Buchweizenmehl
  • 20 g weißes Reismehl
  • 50 g Haferflocken (glutenfrei)
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Meersalz
  • 110 g Butter
  • 85 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 50 g Cranberries
  • 50 g gehobelte Hasselnusskerne
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Zartbitterschokolade (z. B. 77 % Hachez) klein gehackt

Schritte

  • Den Ofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier (oder zwei Bleche) belegen.
  • In einer Schüssel die Mehlsorten, die Haferflocken, das Natron und Salz vermengen und beiseite stellen.
  • In einer Schüssel die Butter mit dem Zucker verrühren.
  • Das Ei unterrühren, bis sich die Zutaten gut vermengt haben. Nun den Vanillaextrakt hinzugeben.
  • Anschließend den Mehlmix hinzugeben. So lange rühren, bis sich eine klebrige Masse gebildet hat.
  • Die klein gehackte Schokolade, die Cranberries und die Haselnussscheiben unterrühren.
  • Mit einem Kaffeemaß den Teig als kleine Kugeln auf dem Backblech verteilen. Zwischen den Keksen genügend Platz lassen, da diese beim Backen sich ausweiten. Statt des Kaffeemaß kann man übrigens auch einen Eiskugellöffel und zwei Esslöffel nehmen.
  • Die Kekse in den Ofen geben und 14 Minuten backen oder bis sie leicht golden sind.. Achtung: nicht überbacken. Die Kekse sind nach 14 Minuten noch ganz weich, härten aber beim Auskühlen nach!
  • Nach dem Auskühlen die Kekse essen oder in eine Dose legen. Dort halten sie sich ca. 1 Woche.
  • Ergibt ca. 16 Kekse oder so. Ich habe sie erst gezählt, nachdem ich bereits fünf Stück oder mehr probiert habe.

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *