Laugenbrezel (glutenfrei)

Yummy! Laugenbrötchen, Laugenbrezel, Laugenstangen! Morgens ofenfrische Brötchen zu genießen ist einfach traumhaft. Wenn der Duft vom frischen Brot durch die Wohnung zieht, fühlt sich alles gleich für wärmer und schöner an.

Heute Morgen bin ich aufgewacht und hatte einfach Lust, einen weiteren Versuch mit Laugengebäck zu starten. Ganz anders als beim ersten Mal, ist es mir heute tatsächlich gelungen, schmackhafte und weiche Brezeln und Stangen zu zaubern. Mit den letzten Brötchen konnte man wunderbar Fenster einschlagen. Nicht, dass ich es ausprobiert hätte, aber sie waren hart wie Baggersteine.

Ich habe heute zum ersten Mal ausprobiert, ob ein  Dampfbad das Gehen des Teiges positiv beeinflusst. Jaaaa! Es war der wundervollste aufgegangene Hefeteig meines Lebens.

Nach dem Formen der ersten Brezel bin ich dann doch dazu übergegangen, Laugenstangen zu kneten. Bei “Ditsch” oder “Auntie Annes” kann ich doch noch nicht anfangen.

Vor dem Backen, aber nach dem Sodabad.

Ofenfrisches Laugengebäck!

Yummy! I think I’m in heaven – delicious.

Laugenbrötchen 

Teig

  • 250 g Mehl (glutenfreier Brotmix z. B. Schär)
  • 1/2 Päckchen Trockhefe (3,5 g)
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Salz
  • 225 ml lauwarmes Wasser
  • Olivenöl und Salz zum Bestreichen

Natronmischung

  • 6 l Wasser
  • 250 g Natron (Soda)

Schritte

Den Ofen auf 50° C erwärmen.

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Mulde in der Mitte bilden. Die Hefe mit dem Honig und dem Salz dazu geben. Das handwarme Wasser hinzugegeben und den Teig ungefähr 5 Minuten mit den Handrührgerät gut vermixen.

Den Teig in der Schüssel auf einem Backrost im Ofen gehen lassen. In eine ofenfeste Form kochendes Wasser geben und diese auf den Boden des Ofen stehen. Den Teig bei geschlossener Backofentür gehen lassen, bis sich der Teig mindestens verdoppelt hat (ca. 1 Stunde).

Nun aus dem Teig Breztel, Brötchen oder Standen formen.

Das Wasser mit dem Soda zum Kochen bringen.

Nach einander die Teigstücke jeweils für 30 Sekunden in das kochende Wasser geben. Mit einer Schöpfkelle entnehmen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Anschließend das Gebäck mit ein wenig Olivenöl beträufeln und Meersalz drauf streuen.

Bei 200° C ca. 25-30 Minuten backen.

Den Bretzel mit Butter servieren.

3 comments

  1. Jajaja! Super toll sieht der Blog aus und der Text ist auch wunderbar. Das ist ja keine überraschung – du kannst ja alles! Wilkommen in die Blogosphere!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *