Meine Woche in Bildern – KW 27/2017

Und so sah sie aus, meine letzte Woche.

Figur an Wand

Das Kind erinnert mich an meine kleine Tochter. Ich glaube, es liegt am Blick oder den Haaren.



Verkehrsschild Gemeinsamer Geh- und Radweg

Mama & Tochter

roter alter Volvo

Volvo – und ich, die sich mit ihren roten Schuhen in der Stoßstange spiegelt

Marienkäfer auf Blume

Hallo Marinie!

Blumen am Straßenrand

Ich freue mich immer über schöne Blumen am Straßenrand.

Grießpudding mit Blaubeeren und HImbeeren

Happy Independence Day to my American friends!

Ameisentunnel Waitzstraße Hamburg

Da die Unterführung immer wieder Opfer sinnloser Schmierereien wurde, gab es nun ein Gemeinschaftsprojekt zweier Gymnasien, die den so genannten Ameisentunnel verschönern.

Geburtstagsgeschenk

Ich habe schnell noch ein Geburtstagsgeschenk für Yasmina gekauft. Sie wurde 11. Der Bleistift hat nicht nur einen Radiergummi, der gleichzeitig als Schutz für die Bleistiftmine dient, sondern in der Kappe befindet sich auch noch ein Anspitzer. Warum gab es das nicht zu meiner Schulzeit?

mama und baby

Mein Lieblingsfoto der Foto, auch wenn es eine fürchterlich schlechte Qualität hat.

Banana bread Glutenfrei mit Espresso Streuseln

Wir hatten zu viele reife Bananen, die keiner mehr von uns gegessen hätte. Und so habe ich uns Banana Bread mit Espresso Streuseln gebacken. Uuuiii, war das lecker!

Schild Bobfahrer

Bobfahrer! Ein bisschen kurios wirkt es ja, beim bestem Sonnenschein und Sommergarten.

Tanne

Hallo Oregon! Ein bisschen merkwürdig sieht der Baum ja aus, da er gertenschlank ist und erst weit oben Äste trägt.

Mittagsschatten

Geschenk

Haylee hat ganz überraschend Post erhalten!

KIND Riegel glutenfrei

Und ich auch! Die beste Kollegin war in London und hat mich mit super leckeren KIND Riegeln aus den USA versorgt. Mein Favorit: salted caramel. Und nein: die Nussriegel, die es hier zu kaufen gibt, schmecken fürchterlich. Ja, ich habe sie alle probiert. Nein, ich mag sie nicht! Wirklich nicht.

Süßigkeiten Armband

Ein zerschmettertes Süßigkeiten-Armband. Ich mochte die bunten Bonbons als Kind überhaupt nicht, aber sie sahen so schick aus. Am besten gefiel mir die Uhr. Kennt Ihr die noch?

Haustür Nummer 7

Ob es wohl wirklich eine Sonne über der Haustür darstellt? Warum ist das Haus eigentlich so schief?

Kirschen

Die Kirschen erinnern mich an Michel als Lönneberga, der im schwedischen übrigens Emil heißt. Michel hat die Schweine nämlich mit Alkohol getränkten Kirschen gefüttert, die daraufhin torkelnd über den Hof laufen.

Katze Suchbild

Ein neues Suchbild ist da!

no G20

No G20, dachten sich wohl fast alle Hamburger! Es ist erschreckend, wenn in der eigenen Stadt in Vierteln Autos angezündet werden und so massiver Vandalismus begannen wird, in denen man aufgewachsen ist bzw. viel unterwegs ist. Ich habe für Extremisten kein Verständnis. Auch ich habe nicht freudestrahlend in die Hände geklatscht und gerufen “Mensch Angie und Olaf, was für eine geile Idee, alle zu uns an die Elbe einzuladen”, aber deswegen raste ich doch nicht gleich aus. Man möge sich mal bitte vorstellen, wenn das jedes Mal passiert, nur weil etwas nicht nach meiner Pfeife tanzt. Nun ja, letztlich ging es den Vollidioten sicherlich noch nicht mal um den G20, sondern ausschließlich darum, die Stadt in Trümmer zu zerlegen.

BBQ

Horror Clowns Nein Danke

Ob es wohl noch mehr Konterfeis außer dem Donald gab?

Die tanzenden Figuren würden mich beim Autofahren zum Durchdrehen bringen. Mir reichte schon meine winkende Katze auf dem Schreibtisch, die kaputt war und nur zweimal im Jahr Geräusche von sich gab.

Ist denn schon Weihnachten?

Baby Tragetuch

Sleepy baby!

Smoothie Bowl Woche – ich bin gerade dabei, unseren Tiefkühler ein wenig zu leeren, weil alles da drinnen so schnell vereist. Und so gab es eine Himbeer-Bananen-Bowl.

Auswirkungen des G20 in der Waitzstraße – betroffen waren hier allerdings “nur” die Banken

Sehr lecker, doch leider nicht so fototauglich. Graved Lachs auf Rucola mit Kräuterseitlingen.

Abendhimmel

Acai Bowls – den Hype darum kann ich nicht verstehen. Vielleicht bereite ich sie auch einfach falsch zu.

Ich hoffe, die Gäste haben den Weg zu Emmas Taufe gefunden.

Wir sind am Sonntag das langweiligste Stück des Elbwanderweges entlang marschiert. Zu gucken gab es nichts, dafür viele Radfahrer und Insekten.

Dieses mal habe ich den Halloumikäse nicht verbrennen lassen. Lecker wars.

Habt eine schöne Woche,
xoxo
Christine

3 comments

    1. Ja und wie! Ich glaube, ohne ihre Hüftschiene würde es uns beiden noch viel besser gefallen. Mir drückt ihre Kunststoffschiene fies in die Seite. Aber hin und wieder erbarme ich mich und drehe ein Ründchen mit ihr. Baci

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *