DIY Hochzeitsgeschenk – die 12 schönsten Momente der Freundschaft

Wer kennt es nicht? Da flattert eine Einladung zur Hochzeit ins Haus und man überlegt die ganze Zeit krampfhaft, wie man das Geldgeschenk, sofern man sich dazu entschließt, wohl am besten verpacken könnte.

Kalender DIY mit Polaroid

In der Vergangenheit habe ich gerne eine mini Landschaft mit Playmobilfiguren gebastelt und die Geldscheine zu Sternen oder Booten gefaltet. Das Ganze habe ich dann stets im Steckrahmen von IKEA arrangiert und fertig war das Geldgeschenk. Seit IKEA meinen geliebten kleinen Rahmen aus dem Sortiment genommen hat, musste ich mir also etwas Neues überlegen.

“Friends are the siblings God never gave us!”

– Mencius

Im März hat meine liebe Freundin, die ich bereits seit der ersten Klasse kenne, geheiratet. Meine Freude darüber hätte nicht größer sein können! Die standesamtliche Feier fand nur im engsten Freundes- und Familienkreis statt, während die kirchliche Trauung Anfang Mai war.

Bei bestem Wetter sagten die beiden „ja“ zueinander und so entstanden im März die ersten tolle Aufnahmen, die schöner hätten nicht sein können. Ich war von den Fotos so begeistert, dass ich beschloss, daraus das Hochzeitsgeschenk für die Feier im Mai zu basteln.

Da ich im Falten von Geldscheinen bisher eh kein großes Talent aufwies und ehrlicherweise auch wenig Geduld habe, entschloss ich mich, den beiden einen Kalender zu schenken, der sie die nächsten zwölf Monate begleiten soll. An jedes Kalenderblatt steckte ich einen kleinen Umschlag, in den ich das Geld stopfte. Man braucht künstlerisch überhaupt kein wenig begabt zu sein, es ist wirklich sehr einfach!

Die Freude beim Brautpaar war übrigens immens groß, da sie nun die nächsten zwölf Monate immer wieder an die tollen Momente erinnert werden. Natürlich geht es auch mit anderen Fotos, zum Beispiel aus der Kindheit oder einem gemeinsamen Urlaub.

Habt ein tolles Wochenende,
xoxo
Christine

Alle Fotos, außer das Flatlay (Bild 1): Anja Menzel

P.S. Dabei lassen sich übrigens hervorragend Erdbeer-Muffins mit weißer Schokolade naschen. Aber glaubt bloß nicht, dass ich das Rezept wieder finde.

DIY Hochzeitsgeschenk oder der Kalender der etwas anderen Art

Man braucht:

  • Ein kleines Klemmbrett  (ich habe meins bei SØSTRENE GRENE gekauft)
  • 12 Polaroid Fotos
  • 6 farbige Fotokartons DIN A 4
  • Optional: kleine Umschläge
  • 12 Sprüche / Weisheiten
  • Paketband

Außerdem:

  • Schere
  • Cutter
  • Lineal
  • Schneideunterlage
  • Klebe
  • Stift

Vorgehen

  1. 12 Fotos auswählen und beim Fotodienstleister entwickeln lassen. Ich habe meine Polaroidfotos bei photobox.de bestellt. Die Lieferzeit hat einige Tage gedauert, plant die Bestellung also rechtzeitig ein. Ich habe übrigens den jeweiligen Monat direkt auf das Foto drucken lassen.
  2. Den Fotokarton mit Lineal und Cutter auf der Schneideunterlage halbieren, sodass man 12 gleich große Karten in DIN A 5 erhaltet.
  3. 12 schöne Sprüche auswählen. Dies können z. B. Zitate von Dichtern oder Philosophen sein.
  4. Die Fotos im oberen Teil der Karte festkleben und im unteren Teil dann den Spruch aufschreiben.
  5. Das Geld in kleine Umschläge stecken. Anschließend alle Karten aufeinander stapeln und mit einem Paketband hübsch verschnüren. Locker auf das Klemmbrett legen und nett verpacken. Alternativ kann man das Geld auch in einen großen Umschlag stecken und noch eine kurze „Gebrauchsanleitung“ dazu legen. Durch die Polaroid Fotos lassen sich die zwölf Karten nämlich nicht alle auf das Klemmbrett stecken. Daher muss das Brautpaar jeden Monat die Kalenderblätter wechseln.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *