Salted Caramel Brownies

Zeit für Brownies, der Winter ist zurück! Ja ja, ich habe gesagt, dass ich nur noch frühlingshafte oder sommerliche Gerichte auf den Tisch bringen werde, aber ich habe es mir anders überlegt.

20130308-193510.jpg

Es konnte ja nun wirklich keiner ahnen, dass der Winter nur kurz Urlaub gemacht hat.

20130308-193649.jpg

Dabei fing die Woche so herrlich an. Blauer Himmel, Sonnenschein und keine Mütze mehr! Am Mittwoch war ich mit meiner Freundin und meinem kleinen Patenkind (das ist ihr Sohn) an der Elbe und wir haben die herrliche Nachmittagssonne genossen.

20130308-194413.jpg

Am Strand war es für einen Wochentag relativ voll und das obwohl in Hamburg gerade Ferien sind. Ja, wir in Hamburg haben immer im März Ferien, weil ein Teil der Hamburger gerne Skifahren gehen möchte. Ehrlich gesagt habe ich niemals verstanden, warum die Ferien dafür ausgerechnet im März liegen müssen.

20130308-194925.jpg

20130308-193919.jpg

Erstens liegt im März nicht mehr überall Schnee und zweitens ist der März für alle, die kein Ski fahren und nicht gerade für 14 Tage entspannt nach Australien jetten, die blödeste Jahreszeit überhaupt. Außer natürlich, die Sonne scheint mal für drei Tage, so wie zu Beginn dieser Woche.

20130308-194118.jpg

Ich bin sehr glücklich, dass ich keine Ferien habe, sondern stattdessen im Büro sitze und meine Kollegen ärgern kann.

20130308-194631.jpg

Aber zurück zu den Brownies. Sie sind wunderbar für kalte und dunkle Nachmittage oder als Dessert zum Abendessen. Solltet Ihr einen Gefrierschrank besitzen, serviert unbedingt eine Kugel Eis zu den, am besten noch warmen, Brownies.

20130308-195130.jpg

Ich wünsche Euch ein tolles und erholsames Wochenende und gehe jetzt noch rasch eine Runde Brownies backen!

Salted Caramel Brownies

  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 215 g Butter / Margarine, geschmolzen
  • 200 g Schokolade (mindest 77 % Kakaogehalt), geschmolzen
  • 100 g Reismehl
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • Meersalz zum Bestreuen

Den Zucker mit den Eier verrühren, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Das Reismehl, die Haselnüsse und das Backpulver einrühren. Nun die geschmolzene Butter und Schokolade hinzugeben. Die Karamellstücken in den Teig eindrücken und mit groben Meersalz bestreuen.

Bei 180° C ca. 20-25 Minuten (Ober- und Unterhitze) backen. Die Backzeit kann je Ofen variieren. Die Brownies sollten jedoch nicht überbacken werden.

Vegane Karamelsoße

  • 1/2 cup Zucker
  • 4 EL Margarine, frei von Milchbestandteilen
  • 3 EL Kokosmilch

Backpapier einfetten und in eine flache Form oder Schüssel geben. So lässt sich das Karamell später leichter lösen.

In einem kleine Topf bei mittlere Hitze den Zucker zu schmelzen bringen (Achtung: bei mittlere Hitze, nicht bei höchster). Dabei immer gut umrühren. Ist der Zucker geschmolzen, den Topf vom Herd nehmen und die Margarine einrühren. Anschließend den Topf nochmals auf die Herdplatte bringen und die Kokosmilch einrühren. Wenn es blubbert, die Masse vom Herd nehmen und auf Backpapier geben. Auskühlen und erhärten lassen (ca. 30 Minuten).

Das Karamell in Stücke schneiden.

Es ist übrigens hartes und kein weiches Karamell.

P.S. Und hier kommt endlich das Foto meiner perfekt manikürten Fingernägel. Christoph, ich hoffe, Du erkennst wenigstens jetzt meine Mädchenhände.

20130308-195327.jpg

5 comments

      1. Es soll die Tage leider wiederkommen. :( Aber ich habe die Hoffnung, dass wir nach einem kräftigen Winter auch einen anständigen Sommer bekommen (in der nördlichsten Stadt Italiens). ;) Wünsche Euch baldigen Sonnenschein!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *