Tag Archives: Hamburg; Winter; Life lately

Life Lately – Dezember 2017

Ihr Lieben, letzte Woche fiel der Wochenrückblick aus. Denn es gab quasi keine Fotos. Überhaupt haben wir nicht so viel gemacht, da eine Krankheitswelle die nächste jagte. Und auch diese Woche sah es hier nicht viel besser aus, sodass wir unsere gesamten Wochenendverabredungen leider absagen mussten. Der Frust ist groß, aber es nützt nun mal leider nicht. Es werden auch wieder andere Zeiten kommen.

Weihnachtlich geschmückt ist es hier, bis auf einen wunderschönen Adventsblumenstrauß und einem Adventskalender weiterhin nicht. Ein Baum in der Woche mit Kind kaufen ist, wenn man eh nur auf Sparflamme fährt, recht schwierig. Denn wenn ich den Baum in den Kinderwagen lege, muss das Baby wohl oder übel zu Fuß heim gehen. Blöd nur, dass es noch nicht laufen kann. Ich hatte überlegt, den Baum wie letztes Jahr im Internet zu kaufen. Auch wenn es wirklich praktisch ist, dass er einem direkt in die Wohnung geliefert wird, so fehlt mir ein wenig der Weihnachts-Spirit. Wir haben auch ernsthaft überlegt, ganz auf einen Baum zu verzichten, da Haylee an allem reißt, was nicht niet- und nagelfest ist. Aber irgendwie ist es auch komisch, wenn sie ihr erstes Weihnachten ohne Bäumchen verbringen muss. Natürlich versteht sie nicht, was der Baum da soll, aber ich glaube, dass sie es irgendwie ganz spannend finden wird. Mal schauen, wie wir uns diese Woche entscheiden werden.

Trotz Krankheit hatten wir immerhin ein paar Highlights.

Mittagessen mit den Herzensfreunden

Wir haben endlich unsere Freundinnen Anastasia und Elena wieder getroffen und ein gemeinsames Mittagessen genossen. Es gab Pizza und Pasta für uns Mamas, während die Kinder am Brot mümmelten. Die beiden Mädchen sind so süß und voller Freude, dass einem ganz warm ums Herz wird. Sie saßen da und erfreuten sich einfach an sich selbst und waren sehr zufrieden, sodass wir Mamis uns tatsächlich ganz ungestört unterhalten konnten. Obwohl Haylee die beiden schon lange nicht mehr gesehen hat, ließ sie sich von Anastasia auf den Arm nehmen und fand es ganz wunderbar dort. Kein Geschrei, kein Fremdeln.

Der erste Schnee

Haylee hat zum ersten Mal Schnee gesehen und war relativ unbeeindruckt. “Ja, schön, alles weiß! Und nun? Können wir wieder nach Hause gehen und spielen?”. So oder so ähnlich müssen ihre Gedanken gewesen sein, denn wirklich Freude hatte sie beim Spaziergang nicht. Da sie keinen wasserabweisenden Schneeanzug besitzt, ist sie immerhin um die Schneefotos auf der Wiese drum herum gekommen, sondern konnte die wenige weiße Pracht von meinem Arm und dem Kinderwagen aus betrachten.

Plätzchen backen

Letzten Wochenende habe ich mich mit meiner Freundin und ihren Kindern zum Backen getroffen, Haylee mittendrin. Es war etwas anstrengend, da sie irgendwann keine Lust mehr hatte, als einzige unten auf dem Fußboden zu spielen. Also durfte sie beim Ausstechen zu schauen, was ihr allerdings nicht so gut gefiel, da sie keinen Teig in den Mund stecken durfte. Später haben die Jungs Haylee dann reichlich mit Spielzeug verwöhnt und sie war ganz begeistert von dem schwarzen Panther.

Spaziergang im Sonnenschein

Nach gefühlten Wochen schien dieses Wochenende hier in Hamburg endlich mal wieder so richtig schön die Sonne, sodass Haylee und ich einen ausgedehnten Spaziergang durchs Treppenviertel in Blankenese machten, während der Mann krank im Bett lag. Die Sonne und frische Luft tat uns beiden so gut. Während wir am Samstag wirklich Freude am Spaziergang hatten, war es heute ganz schrecklich. Die Straßen waren mitunter spiegelglatt und Haylee versuchte sich aus ihrem Tragetuch herauszudrehen, da sie der Meinung war, nicht genügend sehen zu können.

Krankengynmanstik

Am Mittwoch waren wir zum letzten Mal bei der Krankengymnastik und ich war ehrlich gesagt ein wenig traurig. Wir hatten die tollste Therapeutin, die man sich vorstellen kann. Haylee fühlte sich sehr wohl und ich bin nach jeder Stunde mit neuem Wissen nach Hause gegangen. Dabei ging es häufig um die kleinen Dinge, die das Leben ein bisschen leichter machen. Jetzt haben wir also das Türchen geschlossen und ich bin natürlich froh, auch wenn ich wünschte, dass unsere Therapeutin einfach einmal die Woche zum Kaffeeklatsch einladen würde.

Weihnachtskarten

Ich habe Weihnachtskarten gebastelt (jetzt muss ich sie allerdings auch noch schreiben) und habe Haylee zum Mitmachen animiert. Unsere Vorstellungen wichen leicht voneinander ab. Sie wollte den Pinsel gerne in ihren Mund stecken, während ich gerne mit dem Pinsel ihren kleinen Zeigefinger anmalen wollte. Nach zwei Karten war die Luft
raus.

Ordnungssinn

Offensichtlich ist Haylee mit der Sortierung der DVDs nicht einverstanden und so räumt sie diese jetzt mit großer Leidenschaft aus dem Regal. So lange es sie glücklich macht und davon abhält ins Internetkabel zu beißen, ist es mir recht.

Habt eine schöne Woche,
xoxo
Christine

Life Lately

Die Wochenrückblicke habe ich verpasst, da in den ersten Wochen des neuen Jahres dann doch nicht so viel Aufregendes passiert ist, um jeweils einen Beitrag zu füllen. Nun sind doch ein paar Bilder zusammen gekommen. Man könnte glatt auf den Gedanken kommen, dass wir hier sonnenverwöhnt sind. Aber glaubt mir, die Sonne haben wir dieses Jahr nur an sehr wenigen Tagen gesehen. Anders als ganz Deutschland, sind wir allerdings nicht im Schneechaos versunken.

Was habt Ihr so gemacht?

Sonnenaufgang

Sonnenaufgänge find ich noch schöner als Sonnenuntergänge, da man meist ganz alleine ist und die Ruhe am Morgen genießen kann.


Continue reading