Meine Woche in Bildern – KW 47/2017

Zack, schon wieder ist Sonntagabend! Und schon wieder habe ich für meinen Blog nichts gemacht. Haylee und ich waren trotz des Schietwetters letzte Woche viel unterwegs. Ich frage mich ernsthaft, wo all der Regen herkommt.

Am Donnerstag hat meine Mama mich mit einem Blumenstrauß überrascht und ihn mit den Worten “Happy Thanksgiving” überreicht. Ich habe mich so gefreut und war gleichzeitig sehr gerührt. Sie weiß, wie sehr ich Thanksgiving liebe, seit meine Freundin Emily vor vielen, vielen Jahren im Studentenwohnheim mit einigen anderen Amerikanern das großartigste Essen überhaupt aufgefahren hat. Ich habe uns am Donnerstagabend ein kleines Dinner gekocht. Es gab Kartoffel-Kürbis-Stampf mit gerösteten Zwiebeln und Knoblauch, Cranberrysauce, Erbsen und Hallig-Lamm von den Salzwiesen! Es war lecker.

Am Freitagabend wollte ich mich eigentlich noch an den Rechner setzen, aber dann bin ich mit der Silikonbürste beim Abwaschen abgerutscht und habe mir das Messer mit voller Wut in den Daumen geschlagen. Zum Glück war da noch der Knochen, sonst würde der Daumen jetzt in der Spüle liegen. Hach ja, jedenfalls war mir dann erst mal ziemlich schlecht und zum Schreiben hatte ich definitiv keine Lust mehr.

Was habt Ihr denn so gemacht?

Am Montagmorgen lasse ich mich erst einmal mit einer Zahnreinigung verwöhnen.



Mein Papa und ich gehen gemeinsam einkaufen. Haylee schimpft derweil im Wagen.

Diese Farben!

Ich muss jedes Mal an ein Hexenhaus denken, wenn ich die Kapelle sehe.

Die Waldwege sind durch den vielen Wegen inzwischen ganz aufgeweicht, dass ich beinahe mit dem Kinderwagen stecken geblieben wäre.

Wir mussten ewig beim Augenarzt warten. Haylee hat währenddessen den Laden auseinander genommen. Was man eben so als Baby macht, wenn es zu langweilig wird.

Wir haben einen kurzen Abstecher in die Stadt gemacht und sind dabei so schrecklich nass geworden.

Die wohl hässlichsten Weihnachtskugeln, die ich bisher dieses Jahr gesehen haben.

Beim Yoga hingen in der Umkleide ein paar coole Kleidungsstücke aus. Tatsächlich hätte ich fast einen Pulli gekauft. Aber für einen dünnen Fetzen mehr als 60 Euro auszugeben fand ich dann doch etwas übertrieben.

Am Donnerstagabend fanden Haylee und ich Unterschlupf in einer Parfümerie, nachdem wir, wie auch viele andere, vom Starkregen überrascht wurden. Ich schaute mir die Lidschattenpalette an und überlegte, ob jemand wohl wirklich grelles blau oder gelb tragen würde.

Unsere Nachbarschaft scheint ein Faible für Ostereier zu haben. Nachdem ich bereits letzte Woche einen Strauch mit einem verlassenen Osterei gefunden habe, lief ich diese Woche gleich an einem ganzen Baum voll vorbei.

Pfützen soweit das Auge reicht.

Immerhin peppen die roten Beeren den grauen November ein wenig auf.

Eigentlich wollte ich nur einen Espresso haben, aber da Black Friday war, empfahl mir der Barista zu einem richtigen Getränk! Ich hatte nämlich zusätzlich noch eine Packung Kaffeebohnen gekauft und bekam daher ein Freigetränk in meiner Wunschgröße! Den Espresso hätte ich wiederum bezahlen müssen. Was soll ich sagen? Mein Iced Latte war lecker!

Mein Lieblingsbild der Woche!

Der Samstag startet neblig.

Meine Freundin und ich gönnen uns nach der Pediküre noch ein Mittagessen im Vapiano. Eigentlich wollte ich ja Pasta essen, aber die Schlange war endlos lang, sodass ich mich für Pizza entschied. Schade, dass die Salamischeiben so unglaublich dick geschnitten waren.

Baby on bord! Meine Freundin hat mich gebeten, noch schnell ein paar Fotos von ihr und ihrem Babybauch zu machen. Wie der Zufall es wollte, standen wir direkt vor einem Hamburg Schild! Und so haben wir die letzten Sonnenstrahlen genutzt und schnell noch ein paar Bilder gemacht. I like it!

Hach dieser Himmel! Natürlich hatte ich nicht meine Kamera dabei und natürlich konnte ich das Auto nicht mitten auf der Straße stehen lassen, um das perfekte Foto zu machen. So habe ich einfach den Augenblick genossen und den schönen Himmel betrachtet.

Grande Cappuccino für den Mann

Smoothie Bowl für mich

xoxo
Christine

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *