Fünf Freitagslieblinge am 30. Juni 2017

„Immer wieder sonntags freitags kommt die Erinnerung…“ oder aber Zeit für die fünf Freitagslieblinge nach einer Idee von Berlinmittemom.

Das Lieblingsbuch der Woche gibt es nicht. Ich habe zwar ein Neues begonnen, aber erst zwanzig Seiten gelesen, sodass ich nicht weiß, ob es mir gefällt. Stattdessen habe ich in der Brigitte MOM geblättert, während ich mein Avocado Baguette genossen habe.

Avocado Baguette glutenfrei

Das Lieblingsessen der Woche war der lauwarme Quinoasalat mit Halloumi, auch wenn dieser etwas zu lange in der Pfanne bzw. diese zu heiß war. Oder aber die Gemüsepizza, die eigentlich eine Tunfischpizza werden sollte. Allerdings war zwischen dem Tunfisch Plastik oder Glasspliter, sodass ich ruckizucki improvisieren musste.

Qunioa Salat

Der Lieblingsmoment mit Kind? Wir hatten insgesamt eine wirklich schöne Woche mit wenig Schreianfällen und viel Gelassenheit. Das gibt mir Kraft, da gerade die ersten Wochen mitunter schrecklich waren. Ein besonderes Highlight war auf jeden Fall unser Ausflug am Montag durchs Blankeneser Treppenviertel.

Treppenviertel

Der Lieblingsmoment ohne Kind? Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich das mal sagen würde. Aber tatsächlich habe ich den Donnerstagmorgen genutzt, die Wohnung zu putzen und einen Blogbeitrag zu schreiben, während La Piccola noch einen ausgedehnten Schlaf machte. Manchmal überkommt es mich und dann muss ich einfach zwingend putzen und habe daran wirklich Freude. So habe ich also sehr gründlich das Bad geschrubbt, die Küche gereinigt und die Wohnung gesaugt, um hinterher richtig zufrieden und glücklich vor meinem Rechner zu sitzen. Während ich an meinem Beitrag über die Hochzeit meiner Freundin arbeitete, freute ich mich bereits auf das gemeinsame Abendessen, dass ich für sie, den Mann und mich kochen würde. Hach, die Auszeit war herrlich!

Braut und Christine

Foto von Anja O. – mich beim Putzen zu sehen ist ja nun nicht so spannend, geschweige denn, dass ich da überhaupt Fotos von mir mache. Daher als Platzhalter ein letztes Bild von der tollen Hochzeit, dass stellvertretend für das Arbeiten am Blog steht.

Die Inspiration der Woche kommt von Jette. Auch wenn ihr Artikel „vom mutig sein“ schon älter ist, so hat er mich auch diese Woche wieder inspiriert. Immer wieder habe ich Momente gehabt, in denen ich an mir gezweifelt habe und mich fragte, ob ich meiner Tochter überhaupt genügend Liebe, Stärke oder Aufmerksamkeit schenke. Ich glaube, dass man stets sein Bestes gibt, auch wenn einem dies nicht immer bewusst ist. Dass man mal müde und genervt vom Schreien des Kindes ist, gehört einfach dazu. Jette hat in ihrem Artikel die richtigen Worte gefunden und mir eins geschenkt: nämlich Mut!

schlafendes Baby

Kommt gut ins Wochenende,
xoxo
Christine

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *