Meine Woche in Bildern – KW 31

Und so sah sie aus, meine letzte Woche.

Eigentlich war ich auf dem Weg, eine Brücke zu fotografieren. Und während ich also die Straße entlang ging, dachte ich „Ach Mensch, hier könnte doch jetzt eigentlich mal eine Katze sitzen, die Du dann streicheln kannst.“ Und zwack, saß sie da. Tatsächlich, ich war selbst etwas überrascht.

Young Ginger Cat

Das Internet und seine unendlichen Tipps. Ich wollte so gerne die Brücken von Portland fotografieren. Also haben wir etwas recherchiert und sind dann zur St. Johns Bridge gefahren. Ich fand sie vom Uferrand absolut unspektakulär. Also entschloss ich mich, bis zur Mitte der Brücke zu laufen. Ähm ja! Das hab ich gemacht, beindruckender wurde sie nicht. Nur die Höhe in Anbetracht des niedrigen Geländers ließ mich dann doch ziemlich erschaudern.

St. Johns Bridge Oregon

Glückskeks – was für ein passender Spruch.

IMG_1504_1BUBBLE

Das ist also Miss Elliott

ellitott Seattle Dog

Eigentlich steht man in Amerika irgendwo dann doch immer wieder im Stau. Und in Portland regnet es dann grundsätzlich dazu. Eigentlich regnet es immer mindestens einmal, wenn ich in Portland bin. Nicht zu unrecht ist es die Stadt des Regens.

Portland Stau

I love my cat!

I love my cat

Ich weiß jetzt, was André eigentlich wirklich macht. Er hat ein kleines Sektimperium. André, nächstes Mal probieren wir dann die Bubbles, okay?

IMG_6607BUBBLE

Ab in den Sonnenuntergang.

Route 26 Hillsboro

In Reih und Glied – so hat es mein Ordnungssinn gern.

IMG_6625BUBBLE

John – erinnert mich sofort an John aus Australien, dem einzigen abas Partner Australien. Hi John!

john

Linsencheck, nachdem mir das Objektiv aus sehr geringer Höhe glücklicherweise in der Schutzhülle entglitten ist. Funktioniert noch alles!

Christine im Spiegel mit Nikon

Tatsächlich hielt ich den Hund auf den ersten Blick für ein Plastikspielzeug, bis er sich dann bewegte.

kleiner Hund

Gilt auch für Katzen

Lieblingsschild

Knallige Farben am blauen Himmel – I like it!

Kran

Klavier im Park, lautet das Sommermotto in Seattle. Tatsächlich sitzen in sehr vielen Parks von Seattle Menschen und spielen schöne und nicht ganz so schöne Stücke. Einfach so, weil es ihnen Spaß bringt.

Klavier im Park

Grundsätzlich muss ich von dieser Waschanlage jedes Mal, aber auch wirklich jedes Mal, den Elefanten fotografieren. Es ist fast schon zwanghaft.

SAM_2227BUBBLE

Ich mag die Schriftzüge an den Apartment Häusern in den USA. In Deutschland würde es mir sicherlich missfallen. Scheinbar war es eine zeitlang mal super in, kleineren Wohnanlagen Namen zu verpassen.

Schriftzug am Haus Bel Air Seattle

Tja, man mag es kaum glauben. Aber der Post sind die Briefmarken ausgegangen. Und zwar nicht zum ersten Mal. Es war eigentlich sehr lustig. Ich betrat das Postamt und sagte „Can I get some stamps for overseas…“ und die Frau schaute mich mit sehr großen Augen an. Ich überlegte in Sekundenschnelle, was wohl Briefmarken heißt. Ob es doch nicht Stamps sind und setze ein sehr theatralisches PLEAAAAASSSSEEEEEEEEEE hinterher. Sie blieb still, um dann aus ihrer Starre aufzuwachen und sagte „I don’t have any stamps.“ Hahahaha, ich hielt es für einen Witz. Ich meine, Briefmarken, in der Post. Come on! Es ist jetzt nicht so, dass ich nach einem halben Hahn fragte. Gut, also keine Briefmarken. Jetzt habe ich noch unendlich viele Karten, die unbeschriebenen in meinem Koffer liegen. Wer also keine Karte erhalten hat, der kann gerne einen Brief an die Post schicken. Was soll ich machen?

Postkarten

Bulli

Bully Seattle

da ist dann doch das bisschen Klischee, dass so viele von Amerika haben. „I love my coffee and guns!“ Dem Kaffee kann ich nur zustimmen.

Aufkleber auf Truck

So eine Straßenbahn finde ich prima.

Street Sign Look Both Ways

Scratchpad – entfalte Deine Phantasie. An der Weinflasche hing ein Bleistift, sodass man das fast weiße, leere Etikett der Weinflasche selbst gestalten konnte. Schade, dass ich nicht zeichnen kann. Nächstes Mal packe ich davon ein paar Flaschen ein. Der Wein, der aus Oregon kam, schmeckte obendrein noch hervorragend.

Create your Wine bottle

Coffee love!

IMG_6662BUBBLE

Sonnenuntergang in Seattle

Sail boat Seattle Sunset

Lieblingsecke im Apartment – Weingläser im Morgenlicht

Weingläser

Um auf den letzten Meilen im Flieger nicht einzuschlafen, habe ich mich mit dem Fotografieren von Schattenbildern beschäftigt. Glücklicherweise verteilt KLM nicht so langweilige Becher.

IMG_6679BUBBLE

Ihr Lieben, dies war der letzte Wochenrückblick aus den USA. Inzwischen sitze ich schon wieder im sonnigen Hamburg – ja Ihr könnt mir danken. Es war die Sonne, die im Gepäck saß und die Koffer so unendlich schwer machte. Ich muss mich jetzt erst einmal wieder eingewöhnen.

Pacific Northwest, Du wirst mir mit all Deinen unglaublichen Fotomotiven fehlen!

Ich wünsche Euch noch einen ganz tollen Sonntag, genießt ihn.
Alles Liebe
Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.