Tag Archives: Wochenrückblick; Hamburg; Sommer

Meine Woche in Bildern – KW 28/2019

Und so sah sie aus, meine letzte Woche.

wuff
Wir warten auf den Bus und ich frage mich, warum Kinder eigentlich immer die schöneren Sohlen haben.
Gnoccipfanne
Spiderman – fast könnte man meinen, er hebt den „Strohlballen“ jeden Moment hoch.
Plitsch platsch!
milk to go
Cutie
Altona bliebt stabil.
Eine Murmelbahn in der Bücherhalle! Haylee hat die Kugeln auf die Bahn geschmissen und ist dann zum Ende gerannt, um sie in Empfang zu nehmen.
Hmmm, wifi an der Ampel?
Ducks gang
Thank you Sonny!
Hi!
Ich habe kurz überlegt, einen Rosenstock zu kaufen. Aber meistens bekommen die Läuse und darauf habe ich dann doch keine Lust.
Ein fast zugewucherter Briefkasten. Hauptsache, der Postbote findet ihn noch.
Ich bin doch tatsächlich in den falschen Bus gestiegen und ich frage mich immer noch, wie es passieren konnte.
Klettern
Ein verwunschener Garten – allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass sich da wirklich jemand hinsetzen mag, so zu gewuchert und schattig wie er ist.
Schaukelliebe
Ausnahmsweise habe ich mir einen Coffee to go gegönnt. Ich hatte natürlich keinen eigenen Becher dabei, da ich mir selten einen Kaffee unterwegs kaufe.
Ab über die Hängebrücke über einen gefährlichen und reißenden Fluss.
AIX – ein köstlicher Rosé.
Man sieht bereits die ersten Bräunungen in den Blättern der Kastanien. Das macht mich immer etwas traurig.
„Einmal hin, alles drin“
Ich hatte ja die leise Hoffnung, dass sie diese hässlichen Hochhäuser abreißen, aber sie sanieren sie wohl nur.
Ingwertee im Sommer hätte ich mir auch nicht träumen lassen.
Das Müsli hat Haylee im Haferflockenshop sehr gut geschmeckt, aber der Service ist nun ja. Die eine Verkäuferin war sehr nett, während die andere eine griesgrämige alte Gewitterziege war, die es störte, dass wir in dem absolut leeren Laden Ewigkeiten brauchten, etwas auszuwählen.
Riesenseifenblasen auf dem Rathausmarkt. Kurze Zeit später setzte ein kräftiger Regenschauer ein.
Wir fanden glücklicherweise noch rechtzeitig Unterschlupf in den Alsterarkarden.
Und bekamen ein Eis geschenkt. Die Sorte schmeckte mir nicht sehr gut, da sie mit Frucht war.
Haylee wollte gerne den Kapitän besuchen, der in diesem Haus sein Büro hat. Aber leider war er nicht da.
Während der nächste Regenschauer fiel, schauten wir uns die Brillen im Schaufenster an und waren bei einigen Preis etwas überrascht. Sie wirkten gar nicht so hochpreisig.
So eine Schweinerei! War das Benzin doch glatt alle.
Ich mag so alte Gartentore mit Mauern sehr gerne.
Wir sitzen gemeinsam auf dem Walross, auf dem ich schon als kleines Mädchen sah. Vielleicht find ich ja das Bild von damals wieder.
Im Park spielen mehrere Leute Boule. Haylee schaut ihnen leidenschaftlich gerne zu. Hab ich als Kind auch genossen.
Und irgendwann sitzt sie dann im Tor. Früher war hier statt eines Fußballfelds übrigens eine Rollschuhbahn.
Hippie
Haylee ist von dem Bastelmesser und dem Playmais geradezu besessen.
Abendessen
Haylee und ihr Zauberstab!
Und dann machte sie es sich mitten auf dem Gehweg gemütlich und holte das Spielzeug raus. Warum auch nicht?

Habt eine schöne Woche,
xoxo Christine

Meine Woche in Bildern – KW 24/2019

Hach, das Wetter bringt hier in Hamburg weiterhin keinen Spaß. Es regnet eigentlich ständig, hin und wieder haben wir dann mal einige Stunden Sonnenschein und plötzlich zieht ein Gewitter auf. Aktivitäten kann man kaum planen, Verabredungen im Freien gehen nur noch spontan. Und selbst da kann es sich stündlich ändern. Aber dennoch hatten wir eine schöne Woche.

Resteessen – Süßkartoffeln mit Salat, Pancetta und Spiegelei
Das Kind reißt den Figuren grundsätzlich die Haare ab und baut sie nach eigenen Vorstellungen um. Ich kann das ja nicht gut leiden und nutze die Chance in ihrer Abwesenheit alles wieder in den Ursprungszustand zurück zu setzen.
Manchmal findet man an den tristesten Tagen noch ein wenig Farbe.
Ich habe noch zu Edna gesagt, dass sie keinen Kaffee verschütten soll.
Das Kind hat sich Oatmeal zum Abendessen bestellt, während ich mir ein Baguette gebacken haben (nein, es ist kein Aufbackbrot).
Sommer-Sale – der Slogan auf einem Briefumschlag brachte mich dann doch zum Schmunzeln. Bisher hat der Sommer ja noch nicht mal richtig angefangen. So verregnet, wie die letzten Tage waren, würde ich ihn umgehend gegen einen sonnigen und warmen Herbst verkaufen.
Pancakes mit süßen Himbeeren
Das Kind und ich schauen ein wenig „Mädchen“ Fußball.
Ihr Lachen, wenn wir gemeinsam wippen.
Hi!
Meine Freundin und ich haben uns ganz spontan zum Burgeressen verabredet. So liebe ich es! Ich hatte den Protein-Style Burger, als ohne Brot. Es war total lecker und sehr empfehlenswert.
Ich kann mich nicht erinnern, jemals Steinwall aufgestiegen zu sein. Ich mag die Station. Sie ist so schlicht.
Ich habe mich spontan selbst zu einer Nudelsuppe eingeladen. Sie war gut, aber ich habe tatsächlich schon aromatischere gegessen.
Strandsnack
Kurze Zeit später zog die Regen- und Gewitterfront direkt auf uns zu.
So würde ich mich manchmal auch gerne einfach im Büro auf den Boden legen.
Abendessen – Tacos (aus 100% Maismehl, selbst importiert aus Spanien), Lachs aus dem Ofen, Mango Salsa, Gucca und Mais. Nicht im Bild: Salat. Es war lecker, auch wenn die Tacos aus den USA dennoch besser schmecken.
Beim Betrachten des Bildes habe ich mich kurzzeitig gefragt, ob wir im Dschungel waren.
Neulich habe ich einen lustigen Artikel über die zehn typischen Instagram Posts gelesen, die wir diesen Sommer sehen werden. Natürlich darf ein Eis nicht fehlen. Allerdings kann ich mit meiner mickrigen Kugel schlecht mithalten. Entweder muss es ein riesiges mehrfarbiges Softeis oder aber drei Kugeln und aufwärts haben.
Eine Kugel Eis in einer glutenfreien Waffel. Wir haben es uns geteilt. Meine Oma wäre jetzt empört und würde fragen, ob wir uns nicht mehr leisten können. Eine Kugel zu dritt! Skandalös! Das arme Kind.
… und tschüss!

Starte gut in die neue Woche,
xoxo
Christine

Meine Woche in Bildern – KW 36

Unglaublich, wir sind bereits im September. So richtig fassen kann ich es immer noch nicht. Viel passiert ist letzte Woche nicht und so sah es aus.

Ein Kurzausflug nach Scharbeutz an die Ostsee. Der weiße Sand und die Wolkendramaturgie am Himmel haben mich verzaubert. Ansonsten ist es mir in Scharbeutz viel zu eng. Warum nur ist der Sandstreifen so schrecklich schmal?

Scharbeutz Ostsee

Continue reading