Tag Archives: Wochenrückblick; Hamburg; Juli; Sommer

Meine Woche in Bildern – KW 28/2019

Und so sah sie aus, meine letzte Woche.

wuff
Wir warten auf den Bus und ich frage mich, warum Kinder eigentlich immer die schöneren Sohlen haben.
Gnoccipfanne
Spiderman – fast könnte man meinen, er hebt den „Strohlballen“ jeden Moment hoch.
Plitsch platsch!
milk to go
Cutie
Altona bliebt stabil.
Eine Murmelbahn in der Bücherhalle! Haylee hat die Kugeln auf die Bahn geschmissen und ist dann zum Ende gerannt, um sie in Empfang zu nehmen.
Hmmm, wifi an der Ampel?
Ducks gang
Thank you Sonny!
Hi!
Ich habe kurz überlegt, einen Rosenstock zu kaufen. Aber meistens bekommen die Läuse und darauf habe ich dann doch keine Lust.
Ein fast zugewucherter Briefkasten. Hauptsache, der Postbote findet ihn noch.
Ich bin doch tatsächlich in den falschen Bus gestiegen und ich frage mich immer noch, wie es passieren konnte.
Klettern
Ein verwunschener Garten – allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass sich da wirklich jemand hinsetzen mag, so zu gewuchert und schattig wie er ist.
Schaukelliebe
Ausnahmsweise habe ich mir einen Coffee to go gegönnt. Ich hatte natürlich keinen eigenen Becher dabei, da ich mir selten einen Kaffee unterwegs kaufe.
Ab über die Hängebrücke über einen gefährlichen und reißenden Fluss.
AIX – ein köstlicher Rosé.
Man sieht bereits die ersten Bräunungen in den Blättern der Kastanien. Das macht mich immer etwas traurig.
„Einmal hin, alles drin“
Ich hatte ja die leise Hoffnung, dass sie diese hässlichen Hochhäuser abreißen, aber sie sanieren sie wohl nur.
Ingwertee im Sommer hätte ich mir auch nicht träumen lassen.
Das Müsli hat Haylee im Haferflockenshop sehr gut geschmeckt, aber der Service ist nun ja. Die eine Verkäuferin war sehr nett, während die andere eine griesgrämige alte Gewitterziege war, die es störte, dass wir in dem absolut leeren Laden Ewigkeiten brauchten, etwas auszuwählen.
Riesenseifenblasen auf dem Rathausmarkt. Kurze Zeit später setzte ein kräftiger Regenschauer ein.
Wir fanden glücklicherweise noch rechtzeitig Unterschlupf in den Alsterarkarden.
Und bekamen ein Eis geschenkt. Die Sorte schmeckte mir nicht sehr gut, da sie mit Frucht war.
Haylee wollte gerne den Kapitän besuchen, der in diesem Haus sein Büro hat. Aber leider war er nicht da.
Während der nächste Regenschauer fiel, schauten wir uns die Brillen im Schaufenster an und waren bei einigen Preis etwas überrascht. Sie wirkten gar nicht so hochpreisig.
So eine Schweinerei! War das Benzin doch glatt alle.
Ich mag so alte Gartentore mit Mauern sehr gerne.
Wir sitzen gemeinsam auf dem Walross, auf dem ich schon als kleines Mädchen sah. Vielleicht find ich ja das Bild von damals wieder.
Im Park spielen mehrere Leute Boule. Haylee schaut ihnen leidenschaftlich gerne zu. Hab ich als Kind auch genossen.
Und irgendwann sitzt sie dann im Tor. Früher war hier statt eines Fußballfelds übrigens eine Rollschuhbahn.
Hippie
Haylee ist von dem Bastelmesser und dem Playmais geradezu besessen.
Abendessen
Haylee und ihr Zauberstab!
Und dann machte sie es sich mitten auf dem Gehweg gemütlich und holte das Spielzeug raus. Warum auch nicht?

Habt eine schöne Woche,
xoxo Christine