Wochenende in Bildern – Januar 2020

Und schon ist es wieder vorbei, unser Wochenende. Am Freitagnachmittag sind Haylee und ich ganz spontan nach der Kita mit dem Zug nach Buchholz gefahren und haben dort die Oma und Haylees Cousin überrascht. Es war ein kurzer, aber toller Nachmittag. Die Bilder von dem Tag habe ich, bis auf eines, übrigens gelöscht. Ich ärgere mich grün und blau. Da mein Telefon permanent behauptet, es sei voll, was natürlich überhaupt nicht stimmt, sondern ganz sicher ein Softwarefehler ist, habe ich dieses Wochenende beschlossen, ein wenig aufzuräumen. Offensichtlich war ich da einfach mal zu eifrig.

Den Samstagvormittag haben Haylee und ich gemeinsam die Wohnung aufgeräumt, damit der Roboter während unserer Abwesenheit dann durch die Wohnung düsen konnte. Ich war total begeistert, mit wieviel Elan sie dabei war und alles ordentlich weglegte, sodass am Ende nichts mehr auf dem Fußboden lag. Anschließend machten wir uns gemeinsam mit dem Mann auf den Weg in die Stadt und trödelten so vor uns her.

Am Sonntagmorgen fehlte uns einfach jegliche Energie. Das Kind und der Mann hörten Hörspiele und spielten ein wenig vor sich her, während ich ein wenig Mealprep betrieb und ein Banana Bread buk. Zum Mittagessen trugen wir immer noch unsere Schlafanzüge und beschlossen dann, doch einmal ein wenig frische Luft zu schnappen. Bei knapp 2° C hielten wir es zwar nicht sonderlich lange aus, freuten uns aber über den Sauerstoff und noch mehr über das Banana Bread, das daheim auf uns wartete.

Und was habt Ihr so gemacht?

Auch in Buchholz ist das Wetter nicht besser.
Am Samstag gehen wir spontan in der HÖBBENKÖK in der Hafencity essen. Es ist nett, aber in meinen Augen absolut überbewertet. Das Essen schmeckt gut, ist aber nicht außergewöhnlich oder atemberaubend. Mir ist es einen Tick zu fad. Was uns aber wirklich stört, ist der schlechte Service. Unsere Bedienung scheint absolut überlastet zu sein und auch auf das Essen (wir waren zum Mittagstisch dort) warten wir recht lang. Mindestens genauso lange brauchte dann noch mal die Rechnung.
Tunnelblick oder müsste es jetzt Brückenblick heißen?
HAMMERBROOKLY
Yo!
Ich habe mir eine neue Mütze gekauft, die das Kind sofort in Beschlag nimmt.
Das Mädchen mit den Seifenblasen.
I call it clubman.
Warum haben wir eigentlich nicht mehr Palmen?
Unsere Wohnung erscheint mir eigenartig neblig, bis ich merke, dass meine Kamera den Wechsel zwischen kalt und warm noch nicht ganz verkraftet hat.
Grau und eisig kalt ist der Sonntag. Lange halten wir es nicht aus.
Ich treffe ja nie jemanden beim Spaziergang. Außer heute! Da renne ich dem Strandmädchen in die Arme. Sie und ich arbeiten im gleichen Unternehmen. Wobei mir ihr Job ehrlich gesagt noch nicht ganz klar ist.
Dennoch sind viele Spaziergänger unterwegs. Nicht auszudenken, wie voll es an einem sonnigen Tag gewesen wäre.
Es gibt Banana Cake mit Schokoladen Stückchen und dazu hören wir das GRÜFFELOKIND. Haylee hat das Hörspiel von unserer Freundin Anja geschenkt bekommen. Sie hat sich so über die Post gefreut.
Für mich sieht das ganze nach einem schlittschuhfahrenden Astronauten aus.
pizza night without cheese
Mein Telefon platzt aus allen Nähten. Daher lösche ich fleißig Bilder und stolpere über diese Aufnahme von letzter Woche.
Ich wünschte, wir hätten hier in Hamburg viel mehr Sonnenstunden. Es täte uns alle so gut.

Startet gut in die neue Woche,
xoxo
Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.