Picknick am Elbstrand – Freitagslieblinge am 28. Juni 2019

Es ist Freitag und ich bin froh, dass das Wochenende vor der Tür steht. Termine haben wir keine und das ist mir ehrlich gesagt auch ganz recht, denn ich bin durch den ständigen Wetterumschwung ziemlich erschöpft. Seit gestern sind die Temperaturen deutlich in den Keller gefallen, was uns allen ein wenig Luft zum Durchatmen verleiht. 

Ende letzter Woche war ich noch recht optimistisch und beschloss, dass Haylee und ich einfach unten am Elbstrand einziehen werden, aber bei über 30 Grad im Schatten war es in der prallen Sonne einfach nicht auszuhalten. So haben wir uns am heißesten Tag der Woche also im Haus verkrochen und ein wenig mit Wasser geplantscht. 

Lieblingsmoment nur für mich

Ich habe mich diese Woche zum spontanen Abendessen mit meiner Freundin am Elbstrand getroffen. Dafür habe ich nur ein paar leichte Snacks eingepackt, um den Aufwand möglichst gering gehalten. Bei der Hitze hatte ich nämlich keine Lust, lange in der Küche zu stehen und so viel Zeit hatte ich auch nicht. So griff ich quasi zu Fertigprodukten aus dem Supermarkt, die bei den warmen Temperaturen nicht sofort schlapp machen. Neben Humus gab es selbst gebackenes Baguette, einen Salat, Wassermelone und Schafskäse. Als wir den Strand verließen, sammelten wir rasch noch ein wenig Müll ein, der von anderen liegen gelassen wurde. Eine angespülte Plastikflasche verstimmte mich sehr, ebenso die leeren Kekspackungen. 

Lieblingsmoment mit Kind 

Hui, das waren einige. Anfang der Woche half mir Haylee am frühen Morgen bei der Wäsche. Während ich rasch noch etwas bügelte, sortierte sie fleißig die saubere Wäsche nach den Kategorien „Papa und Haylee“. Gestern morgen stand ich in der Küche und bereitete einen Smoothie zu. Das Kind schlief noch. Doch auf einmal hörte ich tapsige Schritte den Flur entlang eilen. Es war das erste Mal, dass Haylee alleine aus dem Bett aufstand und zu mir gelaufen kam. Oder aber heute, als ich sie in der Kita bei einem anderem Mädchen aus der Gruppe absetze und die beiden Kinder sich aufeinander freuten. Ganz sanft und mit einem Funkelen in den Augen schauten sie sich an und waren glücklich, dass sie einander haben. Der Moment war deshalb so besonders für mich, da ich Haylee bisher jeden Morgen einer Erzieherin übergeben habe. Doch heute war das gar nicht nötig. 

Lieblingsbuch

Tatsächlich habe ich in den letzten Wochen mehrere Bücher gelesen. Wer jetzt anspruchsvolle Literatur erwartet, wird nun eine Flunsch ziehen. Denn mein Buchtipp für diese Woche richtet sich ausschließlich an „Drei Fragezeichen“ Fans und Kinder ab 10 Jahren. Ich höre seit meiner Kindheit leidenschaftlich gerne die Hörspiele „Die drei Fragezeichen“. Die neuen Folgen liegen mir zwar meist nicht, da ich häufig die Stimmen der Nebensprecher (sagt man das so) nicht mag. Als ich in der Bücherei zufällig an dem neuen Band „Die Drei Fragezeichen und der dunkle Wächter“ vorbei lief, war ich neugierig. Das Buch ist nämlich bisher nicht vertont und irgendwie bekam ich Lust es zu lesen. Die ersten Kapitel fand ich etwas anstrengend und langatmig, doch dann baute sich langsam ein Spannungsbogen auf. 

Bob soll übers Wochenende zwei Katzen in einem abgelegen Haus füttern. Als er vergisst, seine Cousine vom Flughafen abzuholen und eine merkwürdige Nachricht auf der Fußmatte der Familie Jonas hinterläßt, beginnen Peter und Justus sich Sorgen zu machen. Wo steckt Bob?

Lieblingsessen der Woche

Eiscreme! Eigentlich esse ich Eis nicht so gerne, was hauptsächlich daran liegt, dass ich Milchspeiseeis quasi kaum vertrage und Sorbet nicht mag. Mal ehrlich, Sorbet ist für mich kein Eis, sondern gefrorenes Obst. Allerdings habe ich jetzt einen Eisladen gefunden, der ein ganz cremiges, nicht zu süßes Kokosnusseis verkauft. Und das in meiner Lieblingssorte Stracciatella. So haben Haylee und ich uns diese Woche also eine Kugel geteilt! 

Habt ein schönes Wochenende,
xoxo
Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.