Life Latley Januar 2018

Es ist Zeit für ein Update. Wenn es momentan schon keinen Wochenrückblick gibt, dann zumindest einen Monatsrückblick.

Dieses Mal sind die Bilder sehr babylastig. Das hat zwei Gründen. Erstens verbringe ich Tag und Nacht mit Haylee und zweitens sind fast alle Aufnahmen dieses Mal in unserer Wohnung entstanden. Das Wetter meinte es nicht gut mit uns und so waren wir immer nur kurz unterwegs, häufig auch in der Dunkelheit. Bei uns in der Wohnung gibt es allerdings nicht sonderlich viel Ungewöhnliches zu erspähen.

Haylee liebt es, wenn sie mit dabei sein darf! Da man vom Fußboden aus einfach keinen guten Überblick hat, zeigte ihr der Papa am Sonntag, wie der Siebträger der Espressomaschine gefüllt aussieht und wie er in die Maschine gehängt wird.

Auf einmal fiel tatsächlich letzte Woche Schnee in Hamburg. Als ich am Nachmittag vor die Tür gegangenen bin, waren die Gehwege immer noch nicht geräumt. Es war ein Alptraum mit dem Kinderwagen unterwegs zu sein, denn ständig blieb ich stecken.

Seit Monaten liegt die halb kaputte Jalousie auf dem Fußboden des Schlafzimmers. Letzte Woche hat Haylee sie entdeckt. Rechts im Bild, der Windelmülleimer und ein Vorhang.

Weihnachten ist bereits lange vorbei und daher gibt es auch nur ein einziges Bild aus dem Dezember, nämlich von unserem Christbaumanhänger. Mein Freund und ich haben jeweils einen von unserer Freundin Anja geschenkt bekommen. Nicht nur, dass sie niedlich aussehen, nein, in dem Karton hat sich ein Kinderriegel versteckt. Yummy!

Da es letzte Woche besonders fußkalt in unserer Wohnung war, habe ich meine ziemlich lädierten kanadischen Hausschuhe hervorgekramt. Sie halten die Füße herrlich warm und erlauben locker einen Gang durch den Schnee, um den Müll zu entsorgen. Was ich allerdings nicht bedacht habe, sind die Bänder oder Gummizüge an den Schuhen, die eine besondere Faszination auf Haylee ausüben. Ich kann die Schuhe nicht tragen, da sofort das Baby an mir klebt. Also habe ich weiterhin kalte Füße und das Baby ein neues Spielzeug.

Ich habe Tulpen beim Holländer gekauft. Der Mann durfte die Farbe wählen und wünschte sich weiße Blumen.

Auf dem Foto sieht man nicht nur die Zähne des Babys, sondern auch reichlich viel Staub auf dem Parkett. Ich schwöre, dass ich mehrmals die Woche sauge, aber dagegen komme ich einfach nicht an.

Vor einigen Wochen haben wir einen Ausflug in die Hafencity gemacht und sowohl die Kälte als auch die Sonne genossen. Wenn der Winter so bleiben würde, wäre er doch wesentlich besser zu ertragen.

In der Hafencity gibt es Schaukeln für besonders große Kinder und das ist auch gut so. Denn findet Ihr es nicht manchmal auch ungerecht, dass nur die kleinen Menschen Spaß haben dürfen?

Ich frage mich, wie lange der Sandsack dort schon steht, schließlich wächst bereits Gras auf dem Sand. Hat man ihn vergessen oder wurde das Bauvorhaben einfach verschoben?

auf einmal schaute der große Onkel aus der Strumpfhose

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Saisonale Lebensmittel kaufen auch. Ansatzweise versuche auch ich, dies umzusetzen, aber letztlich bin ich dann doch zu sehr Genussmensch, als dass ich die Welt verbessern möchte. So gab es also am Sonntag frische Blaubeeren.

Falls Ihr Euch jemals gefragt habt, wie man einen Schuhspanner korrekt benutzt…

… so habt Ihr jetzt die Antwort.

Spiegelung

habt eine schöne Woche, ich gehe jetzt erst mal wieder saugen,
xoxo
Christine

2 comments

  1. Mh. Also das mit den Blaubeeren kommt mir bekannt vor :-)
    Wo kamen deine denn her? Wir haben uns tatsächlich dazu hinreißen lassen, welche zu kaufen die aus Chile kommen (und wir haben tatsächlich ein etwas schlechtes Gewissen…)

    1. Meine kamen glaube ich aus Peru oder doch vielleicht Chile? Auf jeden Fall aus Südamerika. Der Hohn, sie waren auch noch im Angebot und somit wirklich spottbillig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.