Meine Woche in Bildern – KW 39/2017

Und so sah sie aus, meine letzte Woche. Was habt Ihr denn so gemacht?

Ein wunderbarer Sonntag voll Sonne. Und nun regnet es hier wieder in Hamburg und ist grau in grau.



der Junge mit der Gießkanne

out a time

Haylee und ich sitzen im Wartezimmer, während ich überlege, ob ich mal die Schnecke ausprobieren sollte.

Fahrrad, Herz und ein Schwan

Ich wurde von einem heftigen Regenguss überrascht und hechtete in einen Hauseingang.

Golden Milk und jede Menge Infos an der Ampel.

Frühstück mit Honigpops, Himbeeren, Haferflocken und Blaubeeren. Sehr lecker!

Mittagessen mi Danielle! Es gibt Salat und Tee. Irgendwie bin ich ja immer noch auf der Suche nach coolen Locations. Allerdings brauche ich da in Blankenese wohl nicht weiter zu suchen, denn das kulinarische Angebot ist recht überschaubar.

Ein Wagen voller Blumen.

zurück in die Zukunft

So viele Kräne! Und ganz hinten am Horizont sieht man den Fernsehturm.

Schattenspiele im Treppenhaus. Hahahaha, seht Ihr die abstehenden Haare von La Piccola?

dreams?

So, ich würde mal gerne wissen, wer die AfD Wahlplakate hinter unsere Mülltonne gestellt hat. Davon werden die ja nun nicht besser. Bei uns im Viertel wurden fast alle AfD Wahlplakate abgerissen und lagen auf den Gehwegen rum. Ziemlich blöd, da sie bei Böen eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer sind. Es ist ja sehr löblich, die Plakate daher aufzuheben und irgendwo beiseite zu stellen. Aber hinter der Mülltonne werden sie nun auch nicht besser.

Die schlechten ins Kröpfchen, die guten ins Töpfchen. Was für eine mühselige Arbeit, die grauen Steine von den braunen zu trennen. Noch frustrierender, wenn der kleine Mann die frisch sortierten Steine einfach wieder zusammenschüttet.

Ich sehe was was Du nicht siehst und das hat zwei flauschige Ohren.

Wuff

Linien soweit das Auge reicht

All you need is love and pizza!

Kopfsteinpflaster! Ich liebe es, auch wenn es für Pumps, Kinderwagen und Fahrräder nicht so komfortable ist.

Rot, blau, weiß! Bonjour France!

Es heißt übrigens Ornithogalum. Ich musste dreimal nachfragen, weil ich die Schrift (im Laden) kaum lesen konnte.

Ornithogalum bedeutet übrigens Milchsterne oder Vogelmilch. Und das sind sie, die langstieligen Blumen mit den weißen Blüten. die von unten nach oben blühen.

Nazis essen heimlich Döner

but first coffee

Kaffee und ein Haselnuss Macaron

All I need is love und and wifi. True story!

Espresso! Nachdem wir uns im Chacha überfressen haben, gönnen wir uns einen Espresso bei Andronaco. Für mich machen die Italiener einfach den besten Kaffee. Mir gefallen zwar all die hübschen kleinen Coffee Shops hier in Hamburg, aber Espresso können sie nicht.

Hi Herbie!

Ich läute jetzt meine Geburtstagswoche ein und wünsche uns allen den sonnigen und goldenen Herbst herbei!

Lasst es Euch gut gehen,
xoxo
Christine

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *