Life lately – meet our daughter

Happy Birthday, Haylee Marie! Verrückt wie die Zeit vergeht, jetzt bist Du auf den Tag genau schon drei Wochen bei uns.

Babyfinger

Drei anstrengende Wochen, die nicht nur unser bisheriges Leben komplett auf den Kopf stellten, sondern auch viele Tränen, Verzweiflung und absolute Übermüdung kosteten. Dennoch sind wir so glücklich, unseren Sonnenschein endlich bei uns zu haben.

Wie Ihr schon gemerkt habt, fielen die Wochenrückblicke in letzter Zeit aus, zu ungewohnt ist noch das neue Miteinander und der nicht vorhandene Rhythmus, der nun unser Leben bestimmt.

Unser gemeinsamer Start war leider nicht ganz so einfach, wie man es sich wünscht. Nicht nur, dass die Geburt weit über 24 Stunden dauerte, zusätzlich habe ich dabei so viel Blut verloren, dass ich kurz davor stand, Blutkonserven zu erhalten. Entsprechend geschwächt war ich also die ersten Tage und auch unsere Kleine kämpfte mit einigen Dingen. Statt weniger Tage verbrachten wir eine Woche im Krankenhaus, der Albtraum schlechthin. Zwei Dinge fand ich im Krankenhaus besonders schrecklich. Das Essen – es eignet sich hervorragend, um ordentlich abzunehmen und die Blumendeko in unserem Zimmer. Tatsächlich stand dort in einer Vase eine einzelne verwelkte Blume. Mein Freund war felsenfest davon überzeugt, dass es sich um eine echte Pflanze handeln müsse, bis ich das Ganze genauer untersuchte. Tatsächlich war es eine Kunstblume. Ja aber hallo! Wer kommt denn bitte überhaupt auf die Idee, so etwas zum Verkauf anzubieten?

Ich war so dankbar, als wir endlich wurden, dass ich vor Freude und Erleichterung weinte. Während ich in der Klinik eher vegetierte, ging es mir zu Hause von Tag zu Tag besser, sodass ich bereits nach wenigen Tagen auch unbedingt wieder eine neue Ladung Cashew Chocolate Chip Cookies backen wollte. Denn die haben wir als einziges, sogenanntes Freezer Meal, ruckizucki aufgegessen. Die Entscheidung, ansonsten nichts Vorzukochen und im Tiefkühler zu lagern, erwies sich für uns als genau richtig. Zu groß war das Verlangen nach Spargel und einem Stück Steak, sowie anderem frischen Gemüse.

Aktuell leben wir in den Tag hinein und genießen den täglichen Spaziergang an der frischen Luft, denn das Kind schläft dann wenigstens einmal am Tag. Kurioserweise sind auf meinen Lieblingsrouten auf einmal unzählig viele Treppen, die letzten Monat garantiert noch nicht da gewesen sind. Tztztztz! So müssen wir also entweder in Umwegen ans Ziel gelangen oder uns statt dem Kinderwagen ein anderes Transportmittel suchen. Denn Kinderwagen schleppen bringt mir persönlich keinen Spaß! Ade Treppenviertel, wir sehen uns in einigen Jahren wieder.

Ein Vorteil von frisch gebackenen Eltern ist übrigens, dass man anfangs ja stets zu Hause ist und so sämtliche Pakete annehmen kann, die man sonst häufig aus Paketshops und von der Post abholen musste. Gerade hatte ich allerdings ein ganz besonderes Erlebnis.

Der Hermes Fahrer klingelte, drückte mir ein Paket in die Hand, fingerte an seinem Gerät herum und fragte „Zwei Pakete“? Ja aber hallo! Sehe ich aus wie David Cooperfield? „Nein“, sagte ich. Ich habe nur eins.“ Er schaute mich leicht irritiert an, nahm mir das Paket wieder aus der Hand und sagte „Ich bin gleich wieder da!“. Zack, weg war und wurde nie wieder gesehen. Warum er mir nicht wenigstens das eine Päckchen aushändigen konnte, in dem Karabiner für den Kinderwagen sind (um sie am Griff zu befestigen und so eine Tasche daran befestigen zu können), ist mir ein Rätsel.

Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr habt die ersten Tage des Mais gut verbracht, konnte die Sonne genießen, habt Eis geschlemmt und freut Euch nun so richtig auf den Frühling, mit hoffentlich wärmeren Temperaturen.

Ich drück Euch und wünsche Euch eine tolle Woche,

xoxo
Christine

Röperhof

Ostermontag – statt Ostereier zu suchen, spazieren wir ums Krankenhausgelände herum

Babybauch

Das letzte Foto mit Babybauch! Meine Füße konnte ich nicht mehr sehen, also betrachtete ich die von anderen.

hello clouds

haylee Marie im Beistellbett

hello babygirl – um der Gelbsucht den Kampf anzusagen, haben wir Haylee im Krankenhaus direkt ans Fenster gestellt.

Sushi

Der beste Freund, den man sich wünschen kann! Er hat mir Sushi ins Krankenhaus gebracht, damit ich überhaupt mal etwas zu essen bekomme.

verwelkte Kunstblume

Ich frage mich ernsthaft, wie man eine verwelkte Blume ins Krankenzimmer stellen kann.

Magnolie

blue sky

Haylee marie

Irgendwann konnte ich die Krankenhauskleidung an unserer Tochter nicht länger ertragen und zog ihr einen viel zu großen Schlafanzug an, den wir in unserem letzten USA Urlaub bei GAP gekauft haben. Haylees Lieblingsbeschäftigung bestand darin, so lange zu strampeln, bis ihre beiden beiden Beinchen in einem Hosenbein steckten. Hmmm, ja so haben wir uns das nicht gedacht. Entsprechend unförmig siehst Du aus.

Alte Gangschaltung

als die Fahrräder nur drei Gänge hatten…

Ausblick Küchenfenster

Ich hätte nicht gedacht, dass mich der Ausblick aus dem Küchenfenster so glücklich machen würde, auch wenn man eben kaum was sieht.

Taxifahrt

Der Tag, an dem ich dringend zum Arzt musste und mir ein Taxi bestellte. Tatsächlich konnte mir erst das dritte Taxiunternehmen ein Fahrzeug schicken. Hahaha, ich Nudel. Was denke ich mir auch! Rufe ich bei der Taxizentrale an und will ernsthaft ein Taxi bestellen.

Taxifahrt Elbchaussee

Ich war froh, nicht selbst mit dem Auto zu fahren und schaute so der vorbei ziehenden Elbe hinterher.

Kopfsteinpflaster

Während ich auf meine Eltern warte, erfreue ich mich über die alte Kastanie, den schönen Fabrikhof und insbesondere das Kopfsteinpflaster. Es gibt ja kaum noch Straßen, in denen dieser Belag verlegt ist.

Herz

Good Morning! Beim Aufwachen entdecke ich ein Herz an der Schlafzimmerwand. Der Tag kann einfach nur gut werden!

Badezimmer

Regen für Tage – man kann aus dem Badezimmer kaum klare Konturen erkennen. Aber immerhin ist der Himmel hübsch.

Blumen und Geschenke

Blumen für die Mama, Geschenke für die Tochter und Glückwunschskarten für uns alle

Blütenmeer

verwunschener Garten

Muffins

vor dem Backen: Muffins mit Erdbeeren und einem Hauch von weißer Schokolade

Smoothiebowl mit Blütenpollen

Smoothiebowl – ich habe mir Blütenpollen bestellt und weiß immer noch nicht genau, was ich von ihnen halten soll. Angeblich haben sie einen hohen Eisengehalt, was mir aktuell sehr zu gute kommt. Hoffentlich speichert mein Körper auch ein wenig Eisen davon ab

Christine

Während ich auf dem Sofa sitze, scrolle ich durch die Bildergalerie auf meinem Handy. Dabei entdecke ich Aufnahmen von der Hochzeit meiner Freundin. Die Fotografin hatte neben dem Brautpaar (das eindeutig nicht auf den Bildern zu sehen ist), auch ein paar Aufnahmen von mir gemacht! Ich liebe sie! – schwarz-weiß Fotos Anja Menzel

Eiscreme

Spazierengehen macht hungrig – so kehren die besten Freunde und ich zum Eisessen in der Eisdiele ein

baby drei Wochen alt

drei Wochen Babyglück

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *