Schokoladenwaffeln

Ich finde Brunch eine ganz großartige Erfindung.

Allerdings habe ich festgestellt, dass die Vorstellungen von Brunch sehr weit auseinander gehen können. Ist man hier in Deutschland zum Brunch eingeladen, ist es eigentlich fast immer nur ein Frühstück, bei dem der Gastgeber maximal eine Suppe serviert. Geht schnell, ist billig und einfach! Ansonsten stapeln sich im schlimmsten Fall der Aufschnitt und Käse vom Discounter auf dem Tisch, im besten Fall immerhin hochwertige Qualität vom Schlachter oder Fischmann.



Ich habe nichts gegen ein „deutsches Brunch“, aber dann nenne man das Kind doch bitte beim Namen und lädt zum Frühstück ein. Das ist absolut in Ordnung.

Brunch hingegen erweckt in mir hohe Erwartungen! Neben raffinierten Eierspeisen, knusprigen Pommes, selbst eingelegter Antipasti, Lachs aus dem Dampfgarer, diversen Salaten und einer Käseplatte, die nicht aus Gouda und Emmentaler besteht, muss es mindestens auch Pancakes, Tiramisu oder Waffeln geben. Dazu frisch gepresste Säfte, Espresso, Tee und natürlich Champagner! Yummy!

Rezept glutenfreie Schokoladenwaffeln

Das ist mein Traum, der sich allerdings kaum mit denen von anderen deckt. Als ich vorletztes Jahr zum Weihnachtsbrunch einlud, war es für die Gäste einfach zu viel. Sie schätzen zwar die Arbeit und probierten sich fleißig durch die Köstlichkeiten, aber einen richtig glücklichen Eindruck machten sie nicht. Vermutlich hätte ihn ein einfaches Käsebrötchen gereicht.

Solltet Ihr, ähnlich wie ich, ein üppiges und etwas ausgefalleneres Brunch lieben, wie wäre es mit Schokoladenwaffeln zu Ostern? Diese Waffeln stecken voller guter Nährstoffe, dass man kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn man sich ins Schokokoma isst. Denn statt Schokolade habe ich ungesüßten Kakao verwendet und statt Zucker habe ich ein wenig Ahornsirup unter den Teig gerührt.

glutenfreie Schokoladenwaffeln

Serviert mit einer Kugel Vanilleeis und frischen Früchten ist die Waffel ein absoluter Traum.

Somit könnt Ihr Euch auch den Stress sparen, eine aufwendige Torte zu Ostern zu backen. Denn glaubt mir, nach einer Schokoladenwaffel mit oder Eiscreme, braucht man keine Torte mehr.

glutenfreie Schokoladenwaffeln

Ich wünsche Euch ein wunderbares Osterfest,
xoxo
Christine

P.S. Hier in Hamburg gibt es übrigens ein Restaurant, das Rudolphs in der Hafencity, dass zwar leider nur in sehr unregelmäßigen Abständen, dafür aber immer ein tolles italienisches Buffet auffährt. Marmeladen, Käsen und Aufschnitt sucht man hier vergeblich. Dafür gibt es tolle Kalt- und Warmspeisen! Wenn man besonders viel Glück hat, gibt es sogar Pizza oder Burger. Und das Beste ist, dass ein Großteil davon glutenfrei ist.

Schokoladenwaffeln

Rezept von Girl Makes Food

Teig

  • 2 Eier
  • 250 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 2 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 2 EL Ahornsirup
  • 115 g Hafermehl (glutenfrei)
  • 65 g Kakaopulver (ungesüßt, der zum Backen)
  • 1 TL Backpulver

Toppinganregungen

  • frische Früchte nach Wahl
  • Schokoladensoße
  • Lieblingseis
  • Puderzucker
  • Ahornsirup
  • Nüsse

Zubereitung

  1. In einer Schüssel das Hafermehl mit dem Kakaopulver und dem Backpulver vermischen.
  2. In einer anderen Schüssel die Eier mit der Mandelmilch, dem Kokosöl und dem Ahornsirup gut verrühren.
  3. Nun die Mehlmischung unter die Eier-Milchmischung rühren und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Den Teig portionsweise im Waffeleisen lt. Anleitung des Herstellers zubereiten. In meinem Waffeleisen habe ich die Waffeln bei niedriger Stufe (2/5) ca. 1,5 Minuten ausgebacken.
  5. Die Waffeln ganz nach Belieben mit frischen Früchten, Vanilleeis, Pecannüssen, Schokoladensoße oder anderem verzieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *