An der I-80 und die Antworten der 10 Fragen von Anni

Was macht Ihr so? Ich sitze auf dem Hotelbett und neben mir rauscht der Verkehr der I-80 vorbei. Da es im Zimmer etwas muffelig riecht und nein, ich habe nicht gepupst, ist das Fenster geöffnet. Wenn man sich unterhalten möchte, muss man sich spätestens dann anschreien, wenn die Polizei oder Feuerwehr mal wieder mit ihren Sirenen vorbei fährt.

SAM_1496SANTA CRUZ

Im Fahrstuhl habe ich gerade eine dicke Mami mit dem lautesten Organ ever getroffen, die mich prompt fragte (Konversation ist ja alles im Leben), woher ich denn kommen würde. Aus Deutschland, erwiderte ich! Ahh cool, sie auch! Äh ja, hört man jetzt nicht so. Sie nuschelte irgendwas, was vermutlich Münster oder Osnabrück heißen sollte. Ich muss ziemlich bekloppt geguckt haben, weshalb sie daraufhin erklärte, dass es südwestlich von Hamburg liegen würde. Ha, Hamburg kenne ich zufällig.

Ferry Building Marketplace

Ferry Building Marketplace, San Francisco

Es ist cool! Die Amis sind die besten Smalltalk Künstler der Welt. Sie haben zu Deutschland immer irgendwas zu sagen (natürlich nur Positives) und vermitteln gleichzeitig eine Gemeinsamkeit. I like it!

ZAJ_2187SAN FRANCISCO

Kurze Zeit später brüllte sie übrigens unten am Eingang ihren Kindern und Mann oder wem auch immer etwas zu. Das konnte ich trotz des Highway Lärms besser verstehen, als meine eigene Gedanken!

ZAJ_2113SANTA CRUZ

So, und nun zu etwas Aufregendem. Die liebe Anni von AnniLoves hat mich beim „Liebster Blog Award“ nominiert. „Awesome! I’m super excited“, wie der Ami jetzt sagen würde.

San Francisco

Tatsächlich habe ich mich sehr über die Nominierung gefreut und möchte Euch gleichzeitig Annis Blog ans Herz legen, solltet Ihr diesen noch nicht kennen. Hamburger Mädchen werden Annis unbeschwerte Art lieben. Ganz egal, ob es dabei um Gesichtspflege, die neusten Burgerläden, Lieblingsclubs oder Reisetipps geht, man möchte es alles gerne sofort ausprobieren.

San Francisco

Anni hat mir zehn Fragen gestellt, die ich gerne beantworte. Wen sie sonst noch nominiert hat, könnt Ihr hier lesen.

1. Blätterst Du noch oder wischst Du schon – Papierbuch oder EBook-Reader?

Tatsächlich habe ich seit einiger Zeit einen E-Reader, da er gratis bei einer Amazonlieferung dabei lag. Grundsätzlich liebe ich es allerdings, in Kochbüchern oder Bildbänden zu blättern. Da sind die elektronischen Teilchen für mich ein No-Go.

2. Wie startest Du am Wochenende am liebsten in den Tag?

Definitiv mit Pancakes!

SAN FRANCISCO

3. Welches Getränk bestellst Du in Deiner Lieblingsbar?

Ein Glas Prosecco. Ja, ich weiß, es nicht gerade spannend. Aber Cocktails mag ich so gut wie gar nicht, auch wenn sie alle so wunderschöne Namen tragen und viel cooler aussehen, als ein Glas Bubbles.

4. Eine App, die Du uuunbedingt weiterempfehlen möchtest (und die nicht schon alle Welt kennt!)

Ha, ich nutze tatsächlich nur sehr wenige Apps, was vor allen an dem mangelnden Platz auf meinem iPhone liegt. Meine liebste App ist definitiv Instagram, die allerdings jeder kennt. Was ich für Instagram und Fotoliebhaber jedoch empfehlen kann, ist whitagram. Hiermit behalten Fotos ihr Originalformat bei, was ja manchmal ganz praktisch ist, da man ansonsten beim Betrachten der Bilder auf Instagram ins Grübeln kommt, was der Fotograf einem mit der Aufnahme wohl mitteilen möchte.

SAN FRANCISCO

5. Modeschmuck und Accessoires in Hülle und Fülle oder lieber ausgewählte, hochwertige Stücke?

Bei Armbänchen darf es gerne der Modeschmuck sein, ansonsten gefallen mir ausgewählte Stücke einfach besser.

6. Seit wann bloggst Du und was hat Dich dazu animiert?

Seit 2012. Animiert hat mich letztlich meine Freundin Emily, die zu dem Zeitpunkt bereits selbst gebloggt hat. Ich hatte schon immer Spaß am Fotografieren, hab aber nie etwas mit meinen Bildern gemacht. Also empfahl mir Emily einige Blogs und versetzte mir einen Tritt in den Hintern.

SAN FRANCISCO

7. Gesunder, verantwortungsbewusster Lebensstil (um potentiell länger zu leben)
oder „Scheiß drauf, ich nehm alles mit!“-Einstellung (für ein eventuell kürzeres Leben aber dafür ohne jegliche Entsagungen)?

Grundsätzlich eher gesund, wobei das wohl Definitionssache ist. Denn zu einem Glas Wein sage ich genau so wenig nein, wie zu einem leckeren Stück Kuchen oder Cookies. Dann allerdings, bis auf wenige Ausnahmen, stets selbstgemacht.

8. Let´s sing! Dein(e) Lieblingsmusiker?



Uiiiii, ich habe keinen. Ich höre phasenweise immer gerne die Playlists von Interpreten in der Dauerschlaufe, die ich gerade irgendwo aufgegabelt habe. Und zwar so lange, bis sie mir zum Hals raus hängen.

SAN FRANCISCO

9. Wohnst Du noch oder lebst du schon – Deine liebsten Einrichtungsläden (oder Onlineshops) abseits von Ikea.

West Elm und Crate & Barrel, die es glücklicherweise beide nur in den USA gibt. Ansonsten hätte ich dort bereits ein Vermögen gelassen. Vor einigen Jahren habe ich mir von Crate & Barrel tatsächlich ein Möbelstück mit nach Hause genommen. Leider ist die Mitnahme von zwei kostenlosen Gepäckstücken inzwischen auf eins reduziert worden.

Wenn ich mal richtig, also so richtig, richtig, richtig reich sein sollte und ein großes Haus mit Garten besitze, dann werde ich bei Gudewer, dem Garteneinrichter schlechthin im Hamburger Westen, einkaufen gehen. Dort gibt es alles, was man für einen stilvollen Garten braucht. Angefangen, mit einer riesigen Palette von Weber Grill Produkten.

10. Dein Traumjob (wenn Du ihn nicht schon hast).

Meinen Traumjob habe ich nur zur Hälfte. Ich würde gerne bloggen, also in Vollzeit, da ich so viel Freude und Spaß am Schreiben von Artikeln und Geschichten habe. Und natürlich fotografieren. Und um einen oben drauf zu setzen, würde ich zusätzlich dabei um die Welt jetten. Natürlich nicht alleine, da ja jeder weiß, dass es zu zweit viel mehr Spaß bringt.

ZAJ_1983SAN FRANCISCO

Und wen nominiere ich? Tatsächlich niemanden. Nicht, weil ich keine anderen Blogs lese, sondern einfach, weil mir dazu auf der Reise jetzt die Zeit fehlt.

Falls jemand dennoch gerne zehn Fragen beantworten möchte, schickt mir einfach eine Mail. Ich überlege mir dann was und verlinke Euch im nächsten Beitrag.

Danke Anni! Es hat mir Spaß gebracht, Deine Fragen zu beantworten.

xoxo
Christine

P.S. Was ich bei dem Blog Award gewinne? Nichts. Das Ziel ist, andere Blogs kennenzulernen.

2 comments

  1. Ich hatte viel Spaß beim Lesen Deiner Antworten! Schön, dass du dir sogar im Urlaub ein paar Minuten dafür genommen hast! :) Eine schöne Resturlaubszeit noch am anderen Ende der Welt!

Schreibe einen Kommentar zu Christine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.